Altes Testament Buch der Weisheit

Das Blendwerk des Lasters verfälscht das Gute, und der Taumel der Begierde verwandelt den arglosen Sinn.


Deiner Hand zu entrinnen, ist unmöglich.


Denkt nach über den Herrn in Aufrichtigkeit, in Einfalt des Herzens suchet ihn!


Der Gottlose meint, unser Leben sei ein Kinderspiel, unser Dasein ein gewinnbringender Jahrmarkt; denn – so sagt er – man müsse doch auf irgendeine Weise verdienen, sei´s auch auf schlechte Art.


Der Herr ist der Gerechten Lohn.


Des Herrn Geist erfüllt den Erdkreis.


Dich zu kennen, ist vollkommene Gerechtigkeit, und deiner Macht bewußt zu sein, ist die Wurzel der Unsterblichkeit.


Die Hoffnung des Gottlosen ist wie Spreu, vom Winde fortgetragen, wie zarter Meeresschaum, vom Sturm gejagt, wie Rauch, vom Winde verweht.


Die Hoffnung des Undankbaren wird wie winterlicher Reif zerschmelzen und wie unbrauchbares Wasser zerfließen.


Die Seelen der Gerechten sind in Gottes Hand, keine Qual kann sie berühren. In den Augen der Toren scheinen sie tot zu sein, ihr Hinschied gilt als Unglück, ihr Weggang von uns als Vernichtung; doch sie sind in Frieden.


Die wahre Lebensreife ist ein fleckenloser Wandel.


Die Weisheit ist ein Hauch der Kraft Gottes.


Die Weisheit und Zucht gering achten, sind unglücklich, und eitel ist ihre Hoffnung, ihre Mühen nutzlos und vergeblich ihre Werke.


Die Wurzel des Verstandes verfault nicht.


Du hast Macht über Leben und Tod, du führst hinab zu den Pforten der Unterwelt und wieder herauf.


Du willst, daß die Werke deiner Weisheit nicht unbenützt bleiben.


Du, unser Gott, bist gütig und wahrhaftig, mit Langmut und Barmherzigkeit durchwaltest du das All.


Ein lügnerischer Mund bringt die Seele ins Verderben.


Ein unerschöpflicher Schatz ist die Weisheit für den Menschen.


Ein ungerechtes Geschlecht nimmt ein schlimmes Ende.


Furcht ist nichts anderes als die Verzweiflung an der Hilfe der Vernunft.


Gott hat den Menschen zur Unvergänglichkeit geschaffen und ihn zum Abbild seines eigensten Wesens gemacht.


Gottes unvergänglicher Geist ist in allem.


Gute Arbeit gibt herrlichen Lohn.


In Gottes Hand sind wir und unsre Worte, jegliche Einsicht und Kenntnis von Fertigkeiten.


Dies ist keine vollständige liste der zitate von Altes-Testament–Buch-der-Weisheit. Zitate anderer autoren sind ebenfalls verfügbar.