Altes Testament Buch Tobit

Auch wenn du nur wenig besitzest, so scheue dich nicht, mit dem Wenigen Gutes zu tun.


Dein Auge blicke nicht scheel, wenn du Almosen gibst.


Denn ich glaube, daß ein guter Engel Gottes ihn geleitet und alles zum besten lenkt . . .


Edler ist´s, Wohltätigkeit zu üben, als Gold aufzuhäufen.


Gleichgültigkeit bringt Verarmung und großen Mangel; ja, Gleichgültigkeit ist die Mutter des Hungers.


Habe auf dich acht in allen deinen Werken, und zeige dich wohlerzogen in deinem ganzen Wandel.


Hochmut bringt Verderben und viel Zerrüttung.


Lieber Weniges mit Recht besitzen als Vieles mit Unrecht.


O Herr, er will mich fressen!


Suche Rat bei jedem verständigen Manne, und achte keinen nützlichen Ratschlag gering!


Was dir selbst zuwider ist, das tue niemandem an!


Was du nicht willst, daß man dir tut, das füg auch keinem andern zu.


Wende dein Angesicht von keinem Armen ab, so wird sich auch Gottes Antlitz nicht von dir abkehren.


Wer Sünde tut, ist seines eignen Lebens Feind.


Wohltun errettet vom Tode und läßt nicht in die Finsternis kommen.


Zeige dich wohlerzogen in deinem ganzen Wandel.


Dies ist keine vollständige liste der zitate von Altes-Testament–Buch-Tobit. Zitate anderer autoren sind ebenfalls verfügbar.


Posted

in