Andreas Lehmann

Zusammenhalt Halt dich an mir, ich halt mich an dir, laß uns ein Stück zusammen gehen, und laß uns sehen, wohin der Weg uns führt… Da, auf deiner Seite! Vorsicht! ein Stein, Vorsicht! ein Loch, es könnte schlimm sein, fielst du hinein. Danke dir ich stehe noch! Zum Glück! es war ein großes Loch. Ein dumpfer Stoß, ein Ruck an deinem Arm, den Stein auf meiner Seite hast du nicht gesehen, hast dich nach links gedreht, und wirst jetzt weitergehen. Aufzuheben kostet Kraft, zuviel Mühe zuviel Saft, es wird schon nicht der Einizige sein, der mich bewahrt vorm nächsten Stein!


Wenn Geilheit die Sinne trübt Gut sieht er aus, Spaß strömt heraus, was für ein Mann, was er wohl noch kann? Wenn Vertrauen nichts zählt, ach ja, er hat Geld! Wenn der andere nicht hier, dann bleib du bei mir! Allein bin ich krank, Bleib da, hab dank, deine Schulter so stark, dein Körper so warm, nimm mich in den Arm! Vergessen ist zu dieser Zeit jegliche Vergangenheit.


Dies ist keine vollständige liste der zitate von ©-Andreas-Lehmann. Zitate anderer autoren sind ebenfalls verfügbar.


Posted

in