Antonin Panenka

Arbeiten, arbeiten, arbeiten, trainieren, trainieren, trainieren. Und natürlich brauchst du Glück.


Heute kann ein 16-Jähriger schon ausgesorgt haben. Ich mußte nach meiner Karriere weiterarbeiten, konnte mich nicht zurücklehnen. Das mag vielleicht für mich persönlich schade sein, aber ich empfinde keinen Neid, keine Wehmut.


Ich bin nicht nur dieser Elfmeter.


Ich habe den Ball einfach mitten aufs Tor gehoben. Wie im Training. Und drinnen war er. Die Torleute werfen sich ja immer in eine Ecke. Sepp Maier machte da keine Ausnahme.


Ich habe ein schönes Leben gelebt, wir Fußballer haben im Gegensatz zum Rest unseres Landes ja das Ausland gesehen.


Dies ist keine vollständige liste der zitate von Antonin-Panenka. Zitate anderer autoren sind ebenfalls verfügbar.


Posted

in

Tags: