Ferruccio Benvenuto Busoni

Das weiß das Publikum nicht und mag es nicht wissen, daß – um ein Kunstwerk zu empfangen – die halbe Arbeit an demselben vom Empfänger selbst verrichtet werden muß.


Die Aufgabe des Schaffenden besteht darin, Gesetze aufzustellen, und nicht – Gesetzen zu folgen. Wer gegebenen Gesetzen folgt, hört auf, ein Schaffender zu sein.


Die Routine wandelt den Tempel der Kunst um in eine Fabrik. Sie zerstört das Schaffen. Denn Schaffen heißt: aus Nichts erzeugen. Die Routine aber gedeiht im Nachbilden.


Musik! Dies Kind – es schwebt! Es berührt nicht die Erde mit seinen Füßen. Es ist nicht der Schwere unterworfen. Es ist fast unkörperlich. Seine Materie ist durchsichtig. Es ist tönende Luft . . . Es ist frei.


Dies ist keine vollständige liste der zitate von Ferruccio-Benvenuto-Busoni. Zitate anderer autoren sind ebenfalls verfügbar.


Posted

in