Gates Bill

Ich beneide die Kinder von morgen. Ich selbst war ein privilegierter Junge, ich konnte auf gute Schulen und Universitäten gehen; aber Kinder, die in 20 Jahren aufwachsen, werden weit bessere Bildungschancen haben, als ich sie je hatte.


Ich beneide Menschen, die mit 3 oder 4 Stunden Schlaf in der Nacht prächtig zurechtkommen. Sie haben so viel mehr Zeit zu arbeiten, zu lernen und zu spielen.


Lehrer müssen im Zeitalter der Infobahn anders unterrichten. Das stimmt. Aber sie werden weiter gebraucht. Die Kinder wollen nicht einfach allein zu Hause sitzen und am Bildschirm Lernstoff in sich hineinsaugen. Sie brauchen die Gruppe, sie brauchen den menschlichen Aspekt, sie brauchen den Lehrer.


Die wichtigste Institution der Gesellschaft neben der Familie ist die Schule. (Das hat kein Kultusminister oder Schuldezernent gesagt, sondern Bill Gates, der reichste Mann der Welt. Der Erfolg gibt ihm Recht. Da wir ja alle erfolgreich sein wollen, ist die Schule auch für uns kein Reizwort, sondern ein Ort, an dem man die ersten Schritte in eine erfolgreiche Zukunft tut. Ihre Zukunft, sehr geehrter Herr … (Name), kommt erst noch; sie beginnt ab heute nach der Schule.)


Die größte Gefahr für unser Geschäft ist, daß ein Tüftler irgendetwas erfindet, was die Regeln in unserer Branche vollkommen verändert, genauso, wie Michael und ich es getan haben.


Wir sind noch nicht mal an der Startlinie zur Informationsgesellschaft. Aber es gibt diese Sorge in den Industrieländern, ob sie die richtige Infrastruktur haben, das richtige Ausbildungssystem und den Unternehmergeist, der erforderlich ist, um bei diesem Rennen eine führende Rolle spielen zu können.


Als der Pflug erfunden wurde, haben einige gesagt, das ist schlecht, dasselbe war der Fall beim Buch, beim Telefon, beim Auto, beim Fernsehen und bei fast jeder neuen Technologie. Das war immer so und wird immer so sein. Die nächste Generation hat die neue Technologie dann aber jedesmal fast schon als völlig selbstverständlich betrachtet.


Manchmal werden Microsofts Mitbewerber in der Presse zitiert, sie hätten gehofft, daß die Eheschließung mich weniger kampflustig macht. Vielleicht haben sie gedacht, daß die Familie mich von meiner Arbeit ablenkt. Nach zwei Jahren Ehe stelle ich fest: Das ist nicht passiert, und ich zweifle auch, daß es überhaupt jemals passiert.


Durch die Datenautobahn werden nicht nur die Herstellungs- und Verteilungsprozesse effizienter, auch die Produkte werden besser: Zeitschriften werden aktueller, Autos werden sicherer und so weiter. Der Verbraucher wird von den neuen Technologien am meisten profitieren.


Dies ist keine vollständige liste der zitate von Gates-Bill-. Zitate anderer autoren sind ebenfalls verfügbar.