Georg Thomalla

Abstinenz ist die Kunst, das nicht zu mögen, was man ohnehin nicht kriegt.


Am besten läßt sich die Faulheit genießen, wenn man sie mit guten Vorsätzen garniert.


Am gefährlichsten im Straßenverkehr sind die Leute, die immer so dicht vor einem herfahren.


Amors Streifschüsse nennt man Flirt.


Arbeit nennt man die Kur, bei der man sich von der Erholung erholt.


Askese ist die Kunst, nicht zu mögen, was man sowieso nicht kriegt.


Aufklärung ist der Vorgang, bei dem der Enkel dem Großvater erklärt, was dieser bei Oswald Kolle nicht verstanden hat.


Bargeld heißt deswegen Bargeld, weil man es in einer Bar schnell loswerden kann.


Das Gefährlichste im modernen Straßenverkehr sind die niedrig fliegenden Sportwagen.


Das Problem der Damenmodeschöpfer: sie machen Sachen für die Frau, die an den Mann gebracht werden müssen.


Die Männer, die gleichzeitig Hosenträger und Gürtel tragen, sind dieselben, die nur mit Schwimmweste ins Wasser gehen, obwohl sie doch eine Lebensversicherung haben.


Die Richter sind wirklich höfliche Leute: Wenn man einmal gestanden hat, lassen sie einen gleich sitzen.


Die Vergangenheit einer Frau sind die Männer.


Ein Faulpelz ist ein Mensch, der nichts so gerne tut wie nichts.


Ein Pessimist macht auf der Welt nichts fertig, außer sich selbst.


Eine Fernsehansagerin ist eine Dame "unten ohne".


Eine Frau macht sich so lange Gedanken über ihre Zukunft, bis sie einen Mann gefunden hat. Ein Mann dagegen macht sich so lange keine Gedanken über die Zukunft, bis er eine Frau gefunden hat.


Erstaunlich viele Menschen sind originell, aber nur bei der Rechtsschreibung.


Es ist unglaublich, wieviele Sachen man findet, wenn man etwas Bestimmtes vergeblich sucht!


Genie ist ein Mann, der seiner Frau einreden kann, daß ein Nerzmantel sie dick macht, daß ein Brillantring sie alt macht und daß ein Urlaub in Acapulco ihremTeint schaden würde.


Golfspieler sind wie Zahnärzte: sie sind erst dann zufrieden, wenn das Loch gefüllt ist.


Im Leben ist es wie beim Skat: manchmal drückt man die falsche Dame.


Improvisation ist die Kunst, ohne Anlauf durch den Stegreif zu springen.


Junggesellen sind Männer, die viele Dinge suchen, vor allem aber das Weite.


Kannibalen sind Leute, die andere Leute zum Fressen gern haben.


Dies ist keine vollständige liste der zitate von Georg-Thomalla. Zitate anderer autoren sind ebenfalls verfügbar.