Helga Schäferling

Bei einem Freund darf ich lachen, auch wenn alle meinen, ich müßte traurig sein. Bei einem Freund darf ich weinen, auch wenn die ganze Welt lacht.


Ernst oder nicht ernst, das ist hier die Frage: “Mit dem Mann des Lebens beginnt der Ernst des Lebens, auch wenn er anders heißt.”


Bedenke: Wer auf Händen getragen wird hat keinen Boden unter den Füßen.


Freiwillig auf etwas verzichten kann man nur, wenn man es sich leisten kann.


Du kannst dich größer machen als du bist, Du kannst dich kleiner machen als du bist, Beide Male bist du nicht du selbst.


Das Ich ist wie ein Fächer. Zu Beginn unseres Lebens ist er zusammengefaltet. Im Laufe der Jahre entfaltet sich das Ich, das Leben malt seine Muster in seinen Fächer. Beim Einen ist er herrlich bunt, beim Anderen herrschen dunkle Töne vor.


Wenn du von anderen annimmst was du nicht willst, so wirst du auch einiges tun, das du nicht willst.


Wenn du grübelst, dann will dein Verstand Beschäftigung. Verschaff’ ihm eine sinnvolle!


Weisheit erlangt man durch Erleuchtung – oder durch Fehler.


Ent-decke Dich! Welche Decke muß weg?


Ich will mit dir auf gleicher Höhe sein. Wenn du mich nicht zu dir hochkommen läßt, muß ich dich zu mir herunterholen.


Du suchst Antworten auf Fragen des Lebens – und weißt noch nicht einmal, die richtigen Fragen zu stellen.


»Ich meine es doch nur gut« ist die eleganteste Art, einem anderen den eigenen Willen aufzuzwingen.


Wenn ich niedergeschlagen bin, hole ich nur Anlauf für neue Höhenflüge!


Manchmal muß man sich voneinander entfernen, um zueinander zu finden.


Ich liebe dich, sagte der Vogel zur Katze. Ich möchte dir ganz nahe sein. Wie du willst, meinte die Katze – und fraß den Vogel auf.


Als ich gesund war, habe ich mich oft mit Sterben und Tod beschäftigt. Das war krank. Seit ich krank war, befasse ich mich mit dem Leben. Deshalb bin ich gesund.


Wenn die wahre Vollkommenheit in der Vereinigung vermeintlicher Gegensätze besteht, dann sterben wir im Leben und leben im Tod.


Wie kannst du anderen treu sein, wenn du es dir selbst gegenüber nicht bist?


Wenn du denkst, dann achte auf deine Gefühle dabei. Denn nur sie können dir sagen, ob dein momentanes Denken für dich gut und richtig ist.


Sag ja zum Nein!


Aus dem Loch, in das du fällst, kannst du auch wieder heraussteigen.


Je mehr Fragen ich für mich beantworte, umso mehr neue tun sich auf.


Ob eine Krankheit von sich aus einen Sinn hat, weiß ich nicht. Ich kann ihr aber einen Sinn geben.


Wenn die Sonne von Wolken verdeckt ist freuen wir uns umso mehr, wenn sie wieder hervortritt und sie erscheint uns strahlender als zuvor.


Gesundheit hat ihren Anfang im Denken.


Ich habe immer gesagt, ich bin ein Stehaufmännchen. Bis mir bewußt wurde, daß sich dieses nicht von der Stelle bewegt.


Mein Leben ist erfüllt, wenn ich das in die Welt einbringen kann, was Gott sich für mich gedacht hat.


Erwartungen können nur enttäuscht werden, weil es die falschen waren.


Was der Masseur für den Körper, ist das Lachen für die Seele.


Wir bemühen uns, andere kennen zu lernen. Dabei wissen wir so wenig von uns selbst.


Die (gute) Absicht hinter einer Handlung erkennen, heißt Gott erkennen.


Wer NACHdenkt hat vielleicht nur verpaßt, VORher zu denken.


Als ich krank war, haben viele Leute etwas zu mir gesagt. Dabei wäre es mir oft lieber gewesen, sie hätten mich gefragt.


Geben: Geben, ohne sich aufzugeben. Geben und dazugewinnen.


Krank sein – Gesund werden: Warum? Warum ich? Warum ich nicht?


Wenn du sagst, du liebst mich. Meinst du dann mich oder das Bild, das du dir von mir machst?


Liebe ist, miteinander zu wachsen.


Beziehung gelingt dann, wenn das, was der Eine zu geben hat auch das ist, was der Andere braucht.


Ich liebe dich, weil du bist, wie du bist und weil ich sein darf, wie ich bin.


Ich + ich = wir Beziehung hat Bestand, wenn sich das WIR gleichzeitig mit dem ICH des Einen und dem ICH des Anderen weiterentwickelt.


Liebe ist halten ohne festzuhalten.


Bedenke: Wenn du deinen Partner bemuttern willst kannst du nicht erwarten, als Frau/Mann geliebt zu werden.


Je weiter sich unser Gehirn entwickelt, umso weniger sind wir fähig zu erkennen, daß es auch Probleme gibt, die einfach zu lösen sind.


Liebe ist ein zarter Schleier, der mich umhüllt und der mich in Geborgenheit aufleben läßt ohne Druckstellen zu hinterlassen.


Gute Nehmer sind tausendmal besser als schlechte Geber!


Auch derjenige, der zuläßt, trägt seinen Teil der Verantwortung.


Ich brauche dich, weil ich dich liebe. Ich liebe dich, weil ich dich brauche. Ich liebe dich, weil du mich brauchst. Ich brauche dich, weil du mich liebst. Ich kann dich nicht lieben, weil du mich brauchst. Ich kann dich nicht lieben, weil ich dich brauche.


Eine gute Beziehung besteht aus zwei gleichberechtigten Partnern. Sie wird von beiden als erfüllt erlebt, wenn ein jeder sein Wesen zur Entfaltung bringen kann und damit das Wir zum Strahlen / zum Glänzen / zur Vollendung bringt. Sie hat Bestand, wenn sich das Wir gleichzeitig mit dem Ich des Einen und dem Ich des anderen weiterentwickelt.


Umweltfreundlich Erfahren läßt sich auch im Gehen, Stehen ….


Reife Zweisamkeit setzt die Fähigkeit zu Einsamkeit voraus.


Wenn du etwas besitzen willst – denk daran: Sobald du aufstehst, kann es entschwinden.


Einfach Auch in einem Fach kann eine Menge stecken.


Geh danken für Deine Gedanken!


Wir streben nach Besitz und Vermögen, um dann festzustellen, wie lästig es sein kann.


Paradox ist, daß der negative Befund beim Arzt als positiv empfunden wird.


Eine trennende Mauer kann von zwei Seiten aus abgetragen werden. Ob verzweifeltes Geschrei, obwohl verständlich, die Mauer zum Einstürzen bringt?


Gedankenaustausch Ich leihe dir meine Gedanken Du leihst mir deine Gedanken. Ich habe deine? Du hast meine? Das Wunderbare am Gedanken-Austausch ist, daß wir unsere Gedanken austauschen und die eigenen dennoch behalten können.


Die Zulassungsstelle für deine Gefühle findest du nicht im Landratsamt, sondern in dir selbst.


Du überschüttest mich mit Liebe – und ich trete einen Schritt zur Seite, um nicht nass zu werden. Ich könnte mir natürlich auch eine Liebesdusche gönnen!


Deine Seele will, daß du sie in all deinem Denken, Reden und Handeln zum Ausdruck bringst.


Veränderung ist angesagt: Wenn ihr euch umklammert haltet, könnt ihr nicht aufeinander zugehen, sondern müßt euch voneinander entfernen.


An deinem Nächsten lehnst du ab, was du an dir selbst nicht magst. Du liebst an ihm, was du an dir selber liebst. Wonach du dich sehnst und wovor du dich fürchtest – du trägst es als Gedanke bereits in dir.


Wo bekomme ich bitte ein Schmerzpflaster für die Seele her?


Am Morgen Vögel wecken mich mit ihrem Gezwitscher und singen mir ihr Lied vom Leben: “Wach auf, wach auf, erheb dich in die Lüfte und flieg davon! Laß dich tragen und schwebe. Wenn dir danach ist, so laß dich nieder, um dich immer wieder empor zu schwingen und dein Lied zu singen.”


Der Weg zum Herzen einer Mutter führt über die Liebe zu ihrem Kind.


Jemanden, der am Boden liegt, sollte man nicht auch noch treten.


“Wechselbäder sind gut für die Gesundheit”, sagte schon Pfarrer Kneipp. “Sie härten ab”. Denk daran, wenn du dich in einem Wechselbad der Gefühle befindest.


Ich wünsche mir einen Regenbogen, gespannt von dir zu mir!


Manche Versprechen erinnern mehr an versprechen im Sinne von das wollte ich nicht sagen.


Ich bin Ich bin alles und bin nichts Ich bin ich


Wir werden geboren, um zu sterben, damit wir leben können.


Der Baum verläßt seinen Platz nicht, um einen Vogel zu suchen, der sein Nest in ihm bauen will. Er bietet ihm seine Krone an, darin Unterschlupf und Schutz zu finden. Der See bleibt in seinem Becken, gewährt Fischen und anderen Wesen Lebensraum. Ohne jeglichen Hintergedanken. Sei auch du bereit! Zufluchtsort für die Menschen zu sein, die deiner bedürfen! Sei gewiß, sie werden dich finden, wenn sie fühlen, dein Haus steht offen und lädt sie zum Verweilen ein. Der Baum darf Baum bleiben, der See bleibt See. Bleib auch du wie du bist, um den Menschen auf deine Art zu dienen.


Philosophieren ist für mich der Versuch, die Grenzen des engen Verstandes zu sprengen und in die Gedanken der Ewigkeit einzutauchen.


Ich bin sportlich und mache regelmäßig Gedankensprünge!


Gedankensprünge sind Turnübungen des Geistes.


Auch das Unscheinbarste kann einen grandiosen Schatten werfen!


Auch bewegungslose Äste tanzen im Spiegel des Sees.


Gedanken sind die Vorläufer von Wort und Tat.


Mein Herz fliegt Dir zu! Sei bereit, es in Empfang zu nehmen.


Mitgefühl ist das Verständnis des Herzens.


Es ist schon mancher einen Heldentod gestorben, weil er zu feige war, um Hilfe zu bitten.


Es ist schon mancher einen Heldentod gestorben, weil er zu feige war, nein zu sagen.


Sehnen ist sehen mit allen Fasern seines Herzens und (noch) nicht greifen können.


Die Liebe ist dort zu Hause, wo du lieber heimkommst anstatt fortzugehen.


Mit manchen Menschen ist es wie mit der Sonne: Aus der Entfernung spürst du eine angenehme Wärme und wenn du ihnen zu nahe kommst, verbrennst du dich.


Nur ein Augenblick – und doch ein Sehen in die Tiefen deiner Seele.


Mit manchen Menschen verbinden uns mehr die gemeinsamen Erinnerungen als das gegenwärtige Sein und die Vorstellungen von der Zukunft.


Heute will ich das Leben nicht denken, sondern leben. Heute will ich mir Liebe nicht vorstellen, sondern leben. Heute will ich auch meinen Schmerz und meine Trauer nicht wegdenken, sondern durchleben!


Endlich! Damit drücken wir aus, daß etwas eingetroffen ist, auf das wir sehnsüchtig gewartet haben. Was ist mit unserer Endlichkeit? Freuen wir uns, daß wir da sind!


Wenn dir eine Laus über die Leber läuft, lade Marienkäfer ein!


Wer mit Nachdruck etwas zum Ausdruck bringt, macht Eindruck.


Sei kein Frosch – bleib wie du bist!


Ich wünsche mir eine Fotovoltaikanlage für mein Herz, um ganz viel Sonnenschein darin zu speichern!


Ungesagte Worte. Ungesagte Worte können eine Lücke sein. Sie können aber auch der Mantel sein, der uns davor schützt, daß die Wahrheit erbarmungslos auf uns niederprasselt.


Viele Menschen kaufen sich Designermode, leben ihre Tage jedoch wie von der Stange.


Eingehängt zwischen Für und Wider verharren viele bewegungslos in der Hängematte des Lebens und warten darauf, daß ihnen die richtige Entscheidung in den Schoß fällt.


Jeglicher Zauber geht verloren, wenn du versuchst, ihn einzufangen.


Ein Lächeln zaubert Sonnenstrahlen in dein Gesicht und läßt es leuchten. Ein Lächeln wird zur Quelle, an der sich dein Nächster wärmen kann. Ein Lächeln läßt dich weich werden und jede Zelle trägt es weiter. Ein Lächeln ist eine Liebeserklärung an das Leben und heißt: Ich nehm dich, wie du bist!


Jeder Tag ist ein Geschenk, wenn du ihn ohne Erwartungen beginnst. Pack ihn aus und laß’ dich überraschen! Der, dem du alles zu verdanken hast, wird wissen, warum er seine Gabe für dich wählte.


Gedankenberge türmen sich, den Wolken gleich. Laß sie niederrieseln wie einen lange ersehnten Regen, der die Pflänzchen der Weisheit zum Wachsen bringt. Gib zum Reifen noch ein bißchen Sonne des Herzens hinzu und laß andere an der Ernte teilhaben.


Die schönsten Blüten bringen nicht zwangsläufig die besten Früchte hervor.


Es ist schon eigenartig, daß wir selbst beim Loslassen noch meinen, wir müßten etwas leisten.


In strahlenden Kinderaugen leuchten die Sterne des ganzen Firmaments.


Tränen sind die Waschanlage der Seele und sorgen für innere Reinheit.


Vertrauen heißt, die unsichtbare Hand zu spüren, die uns sicher durchs Leben geleitet.


Mach aus deinem Leben ein Bilderbuch des Herzens, vollgefüllt mit verewigten Augenblicken der Liebe.


Die Magie der Liebe lädt dich ein, als Zauberlehrling anzuheuern.


In der dunklen Nacht kann selbst das kleinste Licht als Wegweiser dienen.


Augenblicke der Zärtlichkeit quellen auf und werden zum Keim erwachender Liebe.


Menschen mit einem Herzen aus Stein haben selbst am schwersten daran zu tragen.


Sprühen vor Lebenslust kann ein wahres Feuerwerk entfachen!


Elektrisierende Begegnungen können einen Flächenbrand verursachen!


Liebe ist das einzige Gefängnis, das mich mit seinem Zauber gefangen hält und in dem ich zu lebenslanger Haft verurteilt sein möchte.


Glücksmomente sind Perlen, die aneinandergereiht eine Kette der Glückseligkeit ergeben.


Forderungen ersticken das zarte Pflänzchen Zuneigung im Keim.


Wir brauchen mehr Freizeit! Die Fernsehprogramme werden schließlich immer umfangreicher.


Neues Wissen, gepaart mit Erfahrung, erzeugt eine Generation der alten (weisen) Jungen bzw. der junggebliebenen Alten.


Wenn du in die Fußstapfen deines Vorgängers trittst, vertiefst du dessen Spur. Sie verliert jedoch jegliche individuelle Ausprägung von euch beiden.


Gute Freunde rücken dir auch mal den Kopf zurecht, wenn du ihn zu weit nach links oder rechts gedreht hast.


Tränen des Glücks sind Tautropfen des Herzens.


Der Tod ist der Geburtshelfer ins ewige Leben.


Gesprächsfetzen flattern wie verschreckte Vögel durch den Raum. In die Enge getrieben und wahllos aneinandergefügt, sind sie der beste Ausgangspunkt für Mißverständnisse und Verleumdungen.


Wie du mit Schicksalsschlägen umgehst, ist deine Sache. Wenn du willst, kannst du dich auch in deinem Leide baden und dir eine Schaumkrone aus Selbstmitleid aufsetzen.


Wer den Schmerz und das Leid anbetet, sollte sich nicht wundern, wenn sein Gebet erhört wird.


Wenn die Augen blitzen und das Herz vor Freude hüpft – dann ist Leben in der inneren Bude!


Gott hat uns Menschen einen Verstand gegeben, damit wir erkennen und verstehen, daß die Natur ohne Denken viel besser zurecht kommt.


Was riskierst du, wenn du dich aufs Leben einläßt? Daß es dir so viel Freude bereitet, daß du jedes Risiko eingehst!


Der Draht nach oben ist immer nur von (d)einer Seite aus blockiert.


Es gibt einen Horizont, den du erweitern kannst: deinen eigenen!


Gedanken und Probleme, die du nicht im Kopf haben willst, solltest du zu Papier bringen.


Träume können nur Wirklichkeit werden, wenn du es zuläßt.


Träumer surfen auf Alphawellen durchs Leben.


Ich träumte von meinem Leben und erkannte, daß ich mein bisheriges Leben nur geträumt hatte.


Ein Traum erzählte mir eine Geschichte. Nur ein Traum, dachte ich bei mir und übersah, daß ich darin die Hauptrolle spielte.


Träumend verbringst du dein Leben und bemerkst nicht, daß dein Traum längst Wirklichkeit wurde.


Die Wahrheit, die in der realen Welt zu grau erscheint, verkleidet der Traum in bunte und bewegte Bilder.


Menschen, die dich brauchen, geben sich nicht immer als solche zu erkennen.


Eine Geisterfahrt auf der Autobahn ist lebensgefährlich, während sie in der gedanklichen Einbahnstraße manchmal die einzige rettende Möglichkeit ist.


“Keine Zeit”, sagte die Zeit und hastete von Minute zu Minute.


Das Geld liegt auf der Straße oder hängt als Rauchkringel in der Luft.


Kinderherzen schreien – oftmals stumm und ungehört – nach Liebe, nach ungeteilter Aufmerksamkeit und Zuwendung. Was bekommen sie? Eine Erhöhung des Taschengeldes, ein Handy, einen Computer.


Meine Pünktlichkeit drückt aus, daß mir deine Zeit so wertvoll ist wie meine eigene.


Grenzüberschreitungen im persönlichen Bereich werden per Handschlag geahndet.


Beim Druck auf die Tränendrüse ist mit dem Öffnen von Schleusen zu rechnen.


Ein Trauerkloß ist auf keiner Speisekarte zu finden.


Die Straße des Glücks ist gepflastert mit lauter kleinen Streicheleinheiten für die Seele.


Seelischer Tiefgang kann dich auf den Grund bringen.


Aufgewühlt von den Turbulenzen des Lebens wird so mancher Schlamm an die Oberfläche befördert.


Phantasten sind Weltenbummler im Geiste.


Bei der Holzhammermethode nützt es nichts, wenn du sie mit Fingerspitzengefühl anwendest.


Trunkenheit vor Glück ist der einzige Vollrausch, den die Leber unbeschadet übersteht.


Geflügelte Worte – gebucht für geistige Höhenflüge!


Enttäuschungen sind zu Grabe getragene Wünsche.


Wie einer sprudelnden Quelle entspringen Gedanken dem schöpferischen Geist.


Menschen mit Ausstrahlung lassen dich an ihrem inneren Leuchten teilhaben.


Die Spannweite der Toleranz reicht oft nicht mal von einer Haustüre bis zur nächsten.


Eine kalte Dusche wirkt genauso gut wie eine kräftige Abreibung.


Kein Wunder, daß es in Wohnsilos gärt!


Wünsche an das Leben: Laß sie los, damit in deinem Herzen Platz ist für ihre Erfüllung.


Die Fotosynthese des Lebens besteht darin, das Leid in lebensspendende Energie zu verwandeln.


Wahlspruch der Korruption: Es läuft wie geschmiert.


Beim Grübeln befinden sich Gedanken auf der Irrfahrt im Kreisverkehr und haben die Abfahrt verpaßt.


Im Zirkuszelt des Lebens tanzt so mancher den anderen mit artistischen Höchstleistungen auf der Nase herum, oder bindet ihnen einen Bären auf.


Im Zauberwald der Phantasie huschen Gedanken auf geheimnisvolle Weise zwischen den Bäumen hindurch, um sich auf der Lichtung zu finden und in eine wundersame Geschichte mit farbenprächtigen Bildern zu verwandeln.


Dazugehören – um jeden Preis? Auch um den Preis der Selbstaufgabe?


Bewaffnet mit Pfeil und Bogen macht sich Amor auf die Suche nach neuen Opfern, die, mitten ins Herz getroffen, vor der Macht der Liebe kapitulieren.


Gefangen in Tugend-Haft: Auf dem Pfade der Tugend zu wandeln bedeutet, sich durch blühende Landschaften zu bewegen und von unsichtbaren Trennwänden gehindert zu werden, die Früchte zu genießen.


Beim Fest-Akt ist es nicht nötig, sich eine Blöße zu geben.


Kreatives Feuer ist das Krematorium für trübe Gedanken.


Die Angst zu sterben vertreibt die Angst vor dem Leben. Die Freude am Leben vertreibt die Angst vor dem Tod.


Die Gedanken sind frei! – Manchmal besser an der langen Leine.


Auf der Suche nach mir selbst bin ich oft an mir vorbeigelaufen, ohne mich zu bemerken.


Meine Gedanken sind nicht meine Gedanken. Meine Worte sind nicht meine Worte. Sie entspringen einer Quelle, die durch mich hindurchfließt und sich in einen weiten Raum hinein ausdehnen will.


Hängend an einem seidenen Faden, der Hoffnung heißt, schwebst du über dem Abgrund. Ich wünsche dir, daß du unter dir ein Netz aus Vertrauen spürst, ein Vertrauen an etwas, das größer ist als du und das dich auffängt, wenn der Faden reißt.


Der Mensch ist das einzige Lebewesen, das dumm genug ist, sich selbst in vollem Bewußtsein zu zerstören.


Pflanzen werden manchmal zu Tode gepflegt. Beziehungen auch.


Den Acker der Vergangenheit zu bearbeiten hat nur dann einen Sinn, wenn du neue Früchte darauf anbauen willst.


Ehen mit Stummfilmcharakter drücken keineswegs aus, daß Mann und Frau sprachlos sind vor Glück.


“Keine Luft”, japste er und bemerkte nicht, daß er das Korsett des Alltags selbst zu fest geschnürt hatte.


Verwundert bemerkte das Wunder, daß sich keiner über es wunderte.


Auf dem Weg in den siebten Himmel bleiben viele im sexten stecken.


Beim Versuch, sein Innerstes nach außen zu kehren, trat eine erschreckende Leere zutage.


Wenn der Bogen überspannt ist, schießt man leicht über das Ziel hinaus.


Hin- und hergerissen zwischen Vergangenheit und Zukunft wird die Gegenwart um die Aufmerksamkeit betrogen, die ihr zusteht.


Manche Menschen genießen es geradezu, ungenießbar zu sein.


Wenn du deiner Angst einen Namen gibst, verliert sie einen Teil ihres Schreckens.


Der Stein des Anstoßes brachte den Stein ins Rollen.


Du hast meine Welt auf den Kopf gestellt und ich muß auf Händen durch’s Leben gehen, wenn ich die Orientierung nicht verlieren will.


Beim Versuch, die Wogen zu glätten, ist schon mancher von Gefühlswallungen überschwemmt worden.


Ich wünsche dir einen Menschen, der deine Seele mit in seine Arme nimmt und nicht nur deinen Körper hält.


Manchmal könnte ich Dich auf den Mond wünschen! – Und möchte am liebsten mitfliegen.


Ein Geistesblitz ist der einzige, auf den ich warte, daß er einschlägt.


Liebe ist, sich fallen lassen können im Vertrauen, daß da jemand ist, der dich auffängt.


Liebe ist, im anderen aufzugehen, ohne sich selbst zu verlieren.


Ein Herz und eine Seele machten sich auf den Weg. Als sie sich trafen, da wurden sie ein Herz und eine Seele!


Im Bemühen umeinander sollte das körperliche Eins-Sein die Folge und nicht das Ziel sein.


Ich will mich in Dir verlieren und im Wir wiederfinden.


Wir bewundern die Schönheit des Pfaus ohne zu bedenken, wie schwer er an seinem Federschmuck zu tragen hat.


Irgendwo auf dem Weg nach nirgendwo ging ein Ich verloren.


Ein Gedicht sind Worte, hübsch mit Poesie verpackt, die erst nach dem Entkleiden das Wesentliche offenbaren.


Poeten sind Artisten, die mit Worten jonglieren, der Illusion einen Hauch von Wirklichkeit vermitteln und so die Realität um einen Atemzug von Illusion bereichern.


Liebe ist, sich miteinander im Winde zu wiegen und auch im Sturm des Lebens aneinander Halt zu finden.


Glück kann sein, sich für einen winzigen Moment aus dem Alltag auszuklinken und nur das eigene Sein zu spüren.


Was du von dir denkst und was du nach außen vermittelst – du bekommst es immer wieder bestätigt!


Eine Handvoll Dunkelheit verdüstert nicht den ganzen Raum.


Gott sei Dank war ich bisher von Gästen verschont, die sich als solche Vandalen entpuppten, wie wir uns bei unserem Besuch auf Erden aufführen.


Könnte man Weisheit mit dem Löffel essen, ich würde mich nur noch von Suppe ernähren!


Die Hölle auf Erden schaffen wir uns selbst durch Ängste und Zweifel.


Falten sind Erhebungen am Körper, die vom Auf und Ab des Lebens zeugen.


Einsamkeit birgt in sich einen Samen, der nur darauf wartet, zum Keimen gebracht zu werden und Frucht zu bringen.


Manchmal mußt du den Verstand ausschalten, damit die Beweglichkeit deiner Seele erhalten bleibt.


Das Schicksal führt uns durch verschlungene Pfade sicher ans Ziel.


Ich wünsche dir, daß du den Sinn in deinem Leid erkennst und es verwandelst.


Freundschaft ist das Band, das zwei Herzen zusammenhält.


Du hast mein Herz gewonnen! Nicht in der Lotterie, sondern einfach, weil du bist, wie du bist.


Nicht jede Kapitulation ist gleichbedeutend mit Niederlage.


Versteck dich! Es kommt jemand mit guten Rat-Schlägen!


Das hat man gern: Ratschläge austeilen und dann auch noch Dankbarkeit erwarten!


Schmerz ist ein Hilfeschrei des Körpers und/oder der Seele.


Ein unberechenbarer Mensch bringt den größten Mathematiker zum Scheitern.


Auch wenn du zwei und zwei zusammenzählen kannst, bist du noch lange nicht berechnend.


Sprüche klopfen erübrigt sich zumeist, da die in der Regel dafür verwendeten von Natur aus bereits platt sind.


Die Angst vor der Angst treibt dich der Angst in die Arme.


Kaffeestunde ist Geisterstunde. Es werden sämtliche Lebensgeister mobilisiert!


Ein Seitensprung ist Lustwandeln in fremden Gärten.


In der Hinwendung zum Du gewährst du deinem Ich Urlaub.


Du bist mein Augenstern – strahlend und unendlich weit entfernt.


Wer ein heißes Eisen berührt, verbrennt sich leicht die Finger.


Ich flieg’ auf dich! Kann ich bei dir landen?


Ärger’ den Ärger und ärger’ Dich nicht!


Gib das Suchen auf und laß dich finden!


Sehnsucht macht süchtig.


Darf ich bitten zum Tanze des Lebens? Tanzt du als Single, tanzt du als Paar – nie ist es vergebens, nimmst du den Rhythmus des Lebens mit all deinen Sinnen wahr.


Die Sonne hat ihre Rangeleien mit den Wolken am Himmel zu ihren Gunsten entschieden und strahlt vor Glück! Wir beide sind auf einem Waldweg unterwegs und tanzen übermütig wie die Kinder durch das raschelnde Laub. Hörst Du, wie der Wind die Zweige der Bäume anklingen läßt und uns den Takt dazu vorgibt? Die Sonne verwandelt die Blätter in ein feuriges Glitzern. Sie streckt ihre Strahlen durch das Geäst und wenn sie ganz gewandt ist, dann kitzelt sie uns beide an der Nase. Purpur, tiefdunkelbraun und gold das Laub zu unseren Füßen – purpur, tiefdunkelbraun und gold die letzten Taler an den Bäumen. Kann es etwas Schöneres geben, als dabei die Zeit zu vergessen, beim Herbsttanz im Walde? Wir beide – Du und ich.


Ich nehm dich ernst und lach mit dir!


Laß Licht in deine Gedankengänge, damit du nicht über deine eigenen Worte stolperst!


Loslassen ist die Kunst, Vergangenes zur Ruhe zu betten und der Zukunft freien Raum zur Gestaltung zu überlassen.


Geburtstage sind Markierungspunkte auf dem Weg zwischen Vergangenheit und Zukunft.


Liebevolle Gedanken werden auf der Herzfrequenz gesendet!


Wer einen anderen als Fußabstreifer benutzt, outet sich als Schmutzfink.


Der Kranke ist möglicherweise der Gesündere, weil er noch auf schädigende Einflüsse reagiert.


Nächstenliebe ist erweiterte Eigenliebe.


Die Menschheit kommt mir wie ein Säugling vor, der die Muttermilch vergiftet, die ihn nähren soll.


Stolperschwellen im Leben sind natürliche Barrieren, um das Tempo zu drosseln.


Der Durst der Seele läßt sich nicht mit Alkohol stillen.


Eine verkopfte Seele stellte fest, daß sie einen verseelten Kopf hat.


Das Brandzeichen der Liebe hinterläßt manchmal tiefgehende Narben.


Im Grunde meines Herzens ist all das gelagert, was nicht bewegt wurde.


Traumtänzer bewegen sich taktvoll auf Wolke sieben.


Die Vollkommenheit des Menschen besteht in seiner Unvollkommenheit.


Wenn du willst, daß ich dich mit Glacéhandschuhen anfasse, darfst du dich nicht wundern, wenn Gefühle darin stecken bleiben.


Ein schlechter Ruf, der vorauseilt, ist das beste Mittel, die Aufmerksamkeit selbsternannter Moralapostel zu erlangen.


Der Wert von etwas wird oft erst erkannt, wenn ein anderer es haben möchte.


Verleih deiner Angst Flügel, auf daß sie dich emporhebt und zu neuem Mut und frischer Kraft trägt.


Auf der Landkarte meines Herzens führt ein Weg zielstrebig zu Dir!


Einen Keil zwischen zwei Menschen zu treiben ist nur möglich, wenn bereits ein Spalt vorhanden ist.


Wenn der Lack ab ist, treten so manche Schönheitsfehler zutage.


Im Schaffen wirst du täglich neu erschaffen.


Wenn du in deine Gedankenwelt flüchtest – gib acht, daß du nicht im Meer der Einsamkeit versinkst!


Aufgestaute Gefühle warten darauf, daß du sie zum Fließen bringst.


“Mit dieser Masche komme ich weit”, sagte die Laufmasche.


Von der Liebe einbalsamiert gewinnt die Seele Unsterblichkeit.


Es gibt Geheimnisse, die dein Herz belasten. Es gibt aber auch Geheimnisse, die lassen dich froh und leicht fühlen!


Liebe ist ein fliegender Teppich, auf dem es sich gut zu zweit reisen läßt!


Dies ist keine vollständige liste der zitate von ©-Helga-Schäferling. Zitate anderer autoren sind ebenfalls verfügbar.