Henn Sabrina

Wenn unser körperliches Dasein nicht darin begründet ist, dass wir uns mit all unseren Sinnen erfahren dürfen und unsere Liebe in all unseren Berührungen Ausdruck verleihen, welch Sinn läge dann in der Bürde der Verkörperung?


Im Leben geht es darum, sich im Fluss der Veränderung zu bewegen und in jedem Tropfen wird sich die Wahl deiner Entschridung spiegeln. Mit jedem Ja und mit jedem Nein definierst du dich selbst im Meer der unendlichen Möglichkeiten.


Und Du lachst und Du weinst, und irgendwann wirst du verstehen, dass beides Eins sind und das Eine ohne das Andere niemals existieren kann. Und so lachen wir unter Tränen und weinen vor Freude.


Wir wollen nicht wahr haben, dass im Grunde genommen nichts von Bedeutung ist; und so versuchen wir allem Bedeutung zu geben.


Die Seelen, die vergessen haben, werden sich erinnern, so wie die Schlafenden irgendwann geweckt werden. Die Seelen, die nicht fein fühlen, sie werden die Schmerzen erfahren lernen.


Du hältst mein Licht, wenn ich mich selbst verloren habe. Denn wie sonst, könnte ich meine eigene Schönheit erkennen, wenn nicht in Beziehung mit Dir?


Es gibt kein Richtig und Falsch. Es gibt nur dich und dein Urteil. Du bist die Wahl und die Konsequenz und diese sind immer wahr, obgleich richtig oder falsch.


Wir könnten den Schmerz der Sehnsucht nicht ertragen, wenn wir uns an all die wundervollen Seelen erinnern könnten, die einst Ihr Leben mit uns teilten; und so vergessen wir wer wir waren.


Dies ist keine vollständige liste der zitate von Henn-Sabrina-. Zitate anderer autoren sind ebenfalls verfügbar.