Jacques Wirion

Jede Uhr ist ein Messer für die Zeit.


Die Kirche machte bald aus Jesus einen Janus.


In Sachen Gottesglauben ist er ein stolzer Habenichts, aber kein Bettler.


Er fürchtet die Wüste, weil ihn dort eine Fata Morgana Gottes überwältigen könnte.


Manchmal denke ich, man sollte nur das Zweitbeste für seine Kinder wünschen.


Die Wahrheit ertragen, daß es DIE Wahrheit für uns nicht gibt.


Jede Aufklärung schafft Schatten, und die sollte sie schonen.


Das Glück, auf das du wartest, läßt auf sich warten.


Wer Angst hat vor der Freiheit, wünscht sich nur noch die Freiheit von der Angst.


Die Halbwahrheit des Aphorismus hat den Vorteil, daß sie die fehlende Hälfte erahnen läßt.


Der Sinn des Lebens fließt aus unserem Willen und unseren Vorstellungen.


Erklärungen sind Verklärungen unter dem Zeichen des Sinns.


Niemand kann über seinen Schatten springen, aber jeder kann ihn durch eine Bewegung seines Körpers verändern.


Ein Cartesianer des Buddhismus – Sein Geist nimmt ihn auf und zerlegt ihn, aber sein Körper, d.h. er selbst, weiß damit nichts anzufangen.


Hilfe! Ich bin ein Traumkind meiner Eltern.


Je unaufhaltsamer die Ziele des Fortschritts am Horizont verschwimmen, umso mehr verliebt er sich in sich selbst.


Ironie ist der Schild und das Schwert des Geistes.


Das Geheimnis lebt dank unserer Furcht vor der Wahrheit.


Sein Selbstbewußtsein: Er ist sich der Schwäche seines Selbst bewußt.


Dies ist keine vollständige liste der zitate von ©-Jacques-Wirion. Zitate anderer autoren sind ebenfalls verfügbar.