Josef Strzygowski

Die Kunst ist, wie das Auge des Menschen, der Spiegel der Seele. Spricht aus ihm keine tiefere, rein menschliche Bedeutung, dann ist eben die Seele leer.


Die künstlich geschaffenen Gesellschaftskörper bedürfen der Gesetze, um sich an der Macht zu halten, und sie bedürfen der Kunst als Machtmittel, um sich anschaulich durchsetzen zu können. Die Kunst unterliegt diesem Zwange, ist dem Willen der Machthaber preisgegeben. Der Künstler muß die nötige Schmiegsamkeit besitzen, um sich diesen Forderungen zu fügen.


Dies ist keine vollständige liste der zitate von Josef-Strzygowski. Zitate anderer autoren sind ebenfalls verfügbar.


Posted

in

Tags: