Lesen

“Die nützlichsten Bücher sind die, die den Leser anregen, sie zu ergänzen.” – Voltaire, Philosophisches Taschenwörterbuch


“Ein großer Klassiker ist heutzutage ein Mann, den man loben kann, ohne ihn gelesen zu haben.” – Gilbert Keith Chesterton, Aphorismen und Paradoxa


“Ein Mensch, der gar nichts liest, ist besser informiert als derjenige, der nur Zeitung liest.” – Lee Iacocca, Mein amerikanischer Traum


“Ich reise niemals ohne mein Tagebuch. Man sollte immer etwas Aufregendes zu lesen bei sich haben.” – Oscar Wilde, Ernst muß man sein, 2. Akt / Gwendolen


“Mit Andacht lies, und dich wird jedes Buch erbauen; Mit Andacht schau, und du wirst lauter Wunder schauen; Mit Andacht sprich nur, und man hört dir zu andächtig; Mit Andacht bist du stark, und ohn’ Andacht ohnmächtig.” – Friedrich Rückert, Die Weisheit des Brahmanen X, 98


“Nicht Worte sollen wir lesen, sondern den Menschen, den wir hinter den Worten fühlen.” – Samuel Butler d.J., Notebooks


“Nur der Schriftsteller ohne Leser kann sich den Luxus leisten, aufrichtig zu sein. Er wendet sich an niemanden, höchstens an sich selber.” – Émile Michel Cioran, Die verfehlte Schöpfung


“Wenn wir in ihr das Aufenthaltsrecht erwerben, wird die Erschriebene Welt der Dichter unsre Erlesene Wirklichkeit.” – Peter Horst Neumann, Erlesene Wirklichkeit


Dies ist keine vollständige liste der zitate von Lesen. Zitate anderer autoren sind ebenfalls verfügbar.