Miroslav Klose

Das Schöne ist, dass ich noch nicht am Ende bin. Ich fühle mich fit und kann noch einige Tore machen.


Das wird eine ganz, ganz heiße Kiste. In dem Spiel wird es, wie ich immer sage, Aua geben.


Die Nationalmannschaft? Das ist, glaube ich, das Größte.


Die Siege gegen England und Argentinien waren grandios. Aber gegen Spanien fangen wir wieder bei Null an.


Es ist ein tolles Gefühl, in dieser Mannschaft zu gewinnen, in der es keine Eitelkeiten gibt. Hier geht es nur um den Erfolg der Mannschaft, das macht uns jetzt auch so stark.


Für mich zählt die Mannschaft an Nummer eins. Alles andere kommt danach – auch ich.


Ich bin froh, dass wir als Mannschaft das umgesetzt haben, was wir uns vorgenommen haben. Jetzt sind wir im Halbfinale, das war unser Ziel.


Ich habe mir gesagt, dass ich bei dieser WM fünf Tore schießen will. Wenn es sechs werden, wäre ich sehr zufrieden.


Ich kann nur gut spielen, wenn ich fit bin.


Ich wäre lieber Weltmeister als neuer Rekordtorschütze.


Ich will lieber Weltmeister als ewiger WM-Schützenkönig werden.


Ich wusste, was ich kann. Ich wusste immer, dass ich auf den Punkt fit bin. Ich wollte es nur mir beweisen.


Jetzt stehen wir im Halbfinale, und alles andere ist Zugabe. Sollten wir Weltmeister werden, können die Leute mit mir machen, was sie wollen.


Mein großes Ziel ist die Europameisterschaft 2012 in Polen und der Ukraine. Ich bin in Polen ja geboren, habe dort Verwandte und liebe das Land und die Leute. Es wäre schön, dort noch einmal ein großes Turnier zu spielen.


Meine große Stärke ist, mich in schlechten Zeiten voll auf den Punkt zu konzentrieren. Und wenn es läuft, freue ich mich, dass es so ist.


Mir ist egal, wie ich die Tore mache – ob mit dem Helm oder mit dem Fuß.


Noch tragen mich meine Beine, noch habe ich keine Ermüdungserscheinungen, darum schleppe ich meinen Kadaver noch ein bisschen durch.


Schön, wenn man Pelé eingeholt hat.


Unsere Mannschaft, so übertrieben das vielleicht klingt: das sind 82 Millionen. Das ist unsere Mannschaft.


Wer mich kennt, der weiß: Erstens kommt immer die Mannschaft, dann kommt nix, und dann komme irgendwann ich.


Dies ist keine vollständige liste der zitate von Miroslav-Klose. Zitate anderer autoren sind ebenfalls verfügbar.


Posted

in