Peter Alexander

Begeisterung ist keine Heringsware, die man einpökelt auf einige Jahre.


Ein Entertainer ist jemand, dessen Handwerk das Mundwerk ist.


Ein hübsches Kompliment ist eine glaubwürdige Übertreibung.


Glück allein kann's nicht sein, denn wer sich nur auf's Glück verläßt, fällt auf die Schnauze.


Ich bin in dem glücklichen Stadium, wo ich nicht genau weiß, ist es das Alter oder das günstige Fischwetter, daß ich nicht im Fernsehen bin?


Ich hasse Routine, die setze ich nur im Notfall ein. Ich mache meine Arbeit noch immer gerne und "aus dem Bauch heraus" – das spüren die Leute.


Immer wieder bekomme ich Drehbücher zugeschickt – aber da ist so viel Schrott dabei. Ich könnte jederzeit Förster, Pfarrer oder Ärzte spielen. Wenn aber ein Buch mit Qualität käme, könnte ich mir schon vorstellen, wieder einen Film zu machen.


Mein Siebziger? Nur ein Siebener mit Null dran.


Nein – ohne Arbeit kann ich nicht leben.


Nichts steckt so an wie Fleiß. Man muß schon ein sehr begabter Faulpelz sein, um nicht fleißig zu werden.


Powidl: die Wagenschmiere, die so phantastisch nach Pflaumenmarmelade schmeckt.


Quoten sind der Feind jeder Qualität! Und was ich nicht verstehe: Für die öffentlich-rechtlichen Sender zahlen die Zuschauer Gebühren. Haben sie da gar keine Rechte?


Vieles ist ein Schmarren, was im Fernsehen heutzutage so läuft, beim Zappen durch die Kanäle sieht man nur noch weiße Kittel mit wechselnden Köpfen drauf . . .


Wahrscheinlich wäre es für die Welt besser, wenn es kein Fernsehen gäbe.


Zwischen dem Fernsehen von damals und dem von heute liegen Welten. Heute wird der Show-Nachwuchs von den TV-Anstalten verheizt. Dabei ist das Schielen auf die Quote der Untergang der Qualität.


Dies ist keine vollständige liste der zitate von Peter-Alexander. Zitate anderer autoren sind ebenfalls verfügbar.


Posted

in