Prof August Everding

Aufgabe des Theaters ist es, manchmal das Leben zurückzuverwandeln in einen Traum. Sie träumen machen, oft aber auch, Sie aus süßen Träumen zu reißen.


Aus Herdentieren Individuen, aus Bandenmitgliedern Avantgardisten zu machen, die in die Terra incognita vorstoßen und sich erstmalig an Höhlenwänden porträtieren, seiner selbst ansichtig zu werden, das vermag Kultur.


Beichte gibt die Chance des Neuanfangs, auch den zur Sünde.


Bewußtes Hören bringt mehr Wissen, und mehr Lust am Wissen gewinne ich durch Hören.


Christus war der Mensch, wie der Mensch eigentlich gedacht und geplant war. Er fiel aber unter die Menschen, wie sie nicht gedacht waren, und so scheiterte, menschlich gesehen, auch Christus, der Gottessohn.


Das Fernsehen ist wichtig, es ist Ausdruck unserer Zeit. Aber es macht oft dialogunfähig. Mangelnder Dialog aber läßt Gewalt wachsen.


Das Lesen der Programmzeitschriften droht unsere Literatur zu werden.


Der allgemeine Geschmack ist so schlecht, daß ihm nachzulaufen immer nur bedeutet, das Hinterteil zu sehen.


Der heilige Laurentius hat auch auf dem Rost noch gelacht, was nur beweist, wie nah das Lachen dem Tod ist.


Der Kulturstaat ist die Selbstdarstellung der Kultur als Staat.


Der Künstler ist ein Mitverwalter der Schöpfung, er trägt zur Zerstreuung des Schöpfers bei. Er ist aber auch Aufklärer wie der Politiker, beide sind Träger des Lichts, sind Luzifer.


Dialog entsteht nicht nur aus Zustimmung, Dialog ist auch ein Kampfgespräch.


Die eindringlichste und nachhaltigste Botschaft, die etwa das Christentum zu verkünden hat, ist wahrscheinlich nicht das, was Christus sagte, sondern das, was er von seinen Richtern und Henkern verschwieg. Die Botschaft ist das Schweigen.


Die Geschichte kennt keine Wiedergutmachung.


Die höchste Form der Kommunikation ist der Dialog.


Die Technik läßt den vergänglichen Augenblick verweilen, nur durch Technik können wir nachprüfen und überliefern.


Ein echter Stoibermann, das ist die Mischung aus einem Saubermann, einem quittenlächelnden Lettermann, einem hoffärtigen Hofmann.


Ein Mäzen ist ein Mensch, der herausfindet, daß er ungerechtfertigterweise zu viel Geld hat und das Zuviel zurückführt. Wir müssen ihn motivieren, wohin er es zurückführt.


Ein Vakuum füllt sich immer – und sei es mit Mist.


Es gibt Dinge, die noch nicht oder nicht mehr oder nie sagbar sind.


Europa und Kultur sind Synonyme. Leider hat sich Europa auch durch Kriege, durch Verfolgung, durch Hochmut definiert. Aber Kultur ist kein Aspekt an Europa, keine Addition, kein Schönheitspflaster, kein äußeres Dekorum, Kultur hat Europa zu Europa gemacht.


Europa, das ist nicht Geographie, das ist Kultur. Europa, das ist Weimar, aber auch Buchenwald.


Freude ist ein Urquell, sie ist zwecklos und sinnvoll, sie ist ein Lebensgefühl, das Herzen, Verstand, Sinne und Gefühle animiert. Freude ist die Tochter aus Elysium, die uns trunken und nüchtern macht, und Theater und Musik können dieses Lebensgefühl, diese Stimmung wecken.


Fußnoten sind viele geworden, die ehemals Schlagzeilen bewirkten.


Gegenstand der Kunst ist – nach Heiner Müller – die Unerträglichkeit des Seins.


Dies ist keine vollständige liste der zitate von Prof-August-Everding. Zitate anderer autoren sind ebenfalls verfügbar.