Prof Willi Dungl

Als ich angefangen habe, wurde meine Arbeit von der Medizin noch belächelt.


Die Luft, die es in Österreich hat, müssen Sie erst einmal in einem anderen Land suchen, so wie es dort zugeht.


Ich glaube, daß der Streß etwas ist, das jeden Menschen begleitet. Die Frage ist nur, wie man damit umgeht und wie man damit fertig wird. Der Grundtenor ist das positive Denken. Die Dinge, die man tut, muß man gerne tun. Man muß sich selbst so oft als möglich Erfolgserlebnisse schaffen. Es kann sich jemand in sechs Stunden mehr abnützen als ein anderer, der etwas zwölf Stunden mit Freude macht.


Ich versuche stets, in fremde Figuren und Situationen hineinzuschlüpfen.


Rot ist für mich gerade in der heutigen Zeit die fürchterlichste Farbe überhaupt.


Dies ist keine vollständige liste der zitate von Prof-Willi-Dungl. Zitate anderer autoren sind ebenfalls verfügbar.