Pythagoras von Samos

Man soll schweigen oder Dinge sagen, die noch besser sind als das Schweigen.


Alles, was der Mensch den Tieren antut, kommt auf den Menschen wieder zurück.


Bewahre dir vor allem deine Selbstachtung.


Den Göttern Weihrauch, den Menschen Lob!


Die kürzesten Wörter, nämlich “ja” und “nein”, erfordern das meiste Nachdenken.


Die Zahl ist das Wesen aller Dinge.


Hast du eine Herzenswunde, so berühre sie so wenig wie ein krankes Auge. Gegen Schmerzen der Seele gibt es nur zwei Arzneimittel: Hoffnung und Geduld.


Die Tugend ist weiblichen Geschlechts, damit wir sie desto liebenswürdiger finden sollen.


Nicht alles, was Genuß bereitet, ist auch wohltuend, aber alles, was wohltuend ist, bereitet auch Genuß.


Solange der Mensch Tiere schlachtet, werden die Menschen auch einander töten. Wer Mord und Schmerz sät, kann nicht erwarten, Liebe und Freude zu ernten.


Mäßigkeit macht die Seele stark, Selbstbeherrschung erleuchtet sie.


Ich gebe euch den Rat, welche über mißliche Verhältnisse Rat halten, geziemt es, von Haß, Freundschaft, Zorn und Mitleid frei zu sein. Nicht leicht entdeckt der Geist das Wahre, wo jene im Wege stehen und überall hat kein Mensch seiner Leidenschaft und seinem Vorteil zugleich Gehör gegeben.


Ich gebe euch den Rat, mit aller Sorgfalt und Kraft zu meiden: Krankheiten im Körper, in der Seele Verworrenheit, Ausschweifung im Genuß, Uneinigkeit im Hause und im Staate Parteiiung.


Bestimme für dich das Beste, und Übung wird es dir zum Angenehmsten machen.


Dies ist keine vollständige liste der zitate von Pythagoras-von-Samos. Zitate anderer autoren sind ebenfalls verfügbar.