Senta Berger

Am wichtigsten ist es für mich, den Partner mit Rücksicht und Respekt zu behandeln. Man wird den anderen niemals ändern. Das muß man am Anfang einer Beziehung wissen. Ich bin bereit, dieses geheimnisvolle Wesen Mann vollkommen zu akzeptieren. Aber ich erwarte auch, daß man mir meine Würde läßt.


Der Flirt ist das Training mit dem Unrichtigen für den Richtigen.


Der Flirt ist ein Versuch, gleichzeitig Feuer zu fangen und zu löschen.


Der Mann schließt von einer Frau auf alle. Die Frau schließt von allen Männern auf einen.


Die erste Liebe ist ein Versprechen, das andere halten werden.


Die Liebeserklärung eines Mannes kommt ungefähr so spontan wie das elektrische Licht: Jemand muß den Schalter betätigen.


Die Männer haben keine Geduld. Darum haben sie auch den Reißverschluß erfunden.


Die Männer, auf die die Frauen fliegen, sind nicht dieselben, bei denen sie landen.


Die Mode erlaubt den Frauen, immer dieselben und niemals die gleichen zu sein.


Die Mode ist ein Befehl, den sich die Frauen wünschen.


Die schönsten Liebesbriefe sind die geflüsterten.


Ein Junggeselle ist ein Mann, der für Liebe mit Fersengeld zahlt.


Ein Kuß ist der Versuch, unter möglichst intensiver Benützung der Lippen gemeinsam zu schweigen.


Eine Party ist eine Zusammenkunft, bei der am Ende die Gäste aufgeräumter sind als die Wohnung.


Eine zugeknöpfte Frau ist interessanter als eine reißverschlossene. Man sollte den Männern wieder Gelegenheit zum Aufknöpfen geben.


Grüne Witwen sind Hinterbliebene von Männern, die noch leben.


In der Liebe ist ein Fehler, den man gemeinsam macht, manchmal das einzig Richtige.


Liebe ist eine Komposition, bei der die Pausen genauso wichtig sind wie die Musik.


Liebesszenen sind vor allem dann besonders schwierig zu spielen, wenn man sich mit dem Partner gut versteht.


Man muß lernen durchzustreichen. Und weiterzugehen.


Manche Frauen sind nur deshalb nicht Feuer und Flamme, weil sie mit einem Feuerlöscher verheiratet sind.


Meine Jugend war wunderbar! Ich gehöre überhaupt nicht zu den Frauen, die sagen: "Gott sei Dank, daß ich jetzt alt bin. Ich möchte nie wieder jung sein. " Das würde ich sofort gerne wollen!


Mode ist die bereitwillige Bejahung der rätselhaften Tatsache, daß heute etwas schön ist, was gestern häßlich war und morgen unerträglich sein wird.


Mode ist ein Diktat, das wie eine Empfehlung aussieht.


Reue ist eine nachträglich entrichtete Vergnügungssteuer.


Dies ist keine vollständige liste der zitate von Senta-Berger. Zitate anderer autoren sind ebenfalls verfügbar.