Sir Rabindranath Tagore

A mind all logic is like a knife all blade. It makes the hand bleeds that uses it.


Alle Dichter haben einen Sinn für das Unendliche, in irgendeiner Weise, aber ihr wacher Sinn für das Begrenzte verleiht ihren Werken die individuelle Eigenart.


Alles Wachsen ist ein Sterben, / jedes Werden ein Vergehen. / Alles Lassen ein Erleben, / jeder Tod ein Auferstehen.


Als ich Gefangener in deinem Hause und die Türen noch verschlossen waren, plante mein Herz ständig zu fliehen. Jetzt, da du die Türen und Fenster geöffnet hast, bleibe ich. Mit meiner Freiheit hältst du mich gebunden.


Am reichsten sind die Menschen, die auf das meiste verzichten können.


Arbeit und Ruhe gehören zusammen wie Auge und Lid.


Aucun progès ne peut être acquis par une société sans passer par la souffrance, et c'est là que le matérialiste est désarmé.


Beim Streit um die Wahrheit bleibt der Streit die einzige Wahrheit.


Bigotry tries to keep truth safe in its hand With a grip that kills it.


Das fertige Haus macht sich um das beseitigte Gerüst keine Sorgen.


Das Leben findet seinen Reichtum durch die Forderungen der Welt und seinen Wert durch die Forderungen der Liebe.


Das Leben ist ein Geschenk, das wir verdienen, indem wir es hingeben.


Das Leben ist reicher geworden durch die Liebe, die verloren ist.


Daß Liebe je verloren gehen kann, ist eine Tatsache, die wir nicht als Wahrheit hinnehmen können.


Das Tragische des Menschenlebens liegt in dem Versuch, durch Verlängerung der Leiter des Endlichen das Unendliche zu erklimmen.


Das Unrecht kann sich keine Niederlage leisten, aber das Recht kann es.


Dass ich bin, erfüllt mich mit immer neuem Staunen. Und dies bedeutet Leben.


Dem Blick des Herzens ist das Ferne weithin sichtbar.


Der Gedanke wächst, indem er sich von seinen eigenen Worten nährt.


Der Künstler ist der Liebhaber der Natur, daher ist er ihr Sklave und ihr Gebieter.


Der Lärm des Augenblicks verhöhnt die Musik des Ewigen.


Der Mensch errichtet Barrikaden gegen sich selbst.


Der Mensch geht in den Lärm der Menge, um den Schrei seines eigenen Schweigens zu übertäuben.


Der Mensch ist nicht ein losgelöstes Wesen, sondern ein Teil des Universums.


Dies ist keine vollständige liste der zitate von Sir-Rabindranath-Tagore. Zitate anderer autoren sind ebenfalls verfügbar.