Sprichwort Island

Alt werden möchte jeder, aber keiner will alt genannt werden.


Besser aufzuschieben als zu vergessen.


Botengänge sind klein an einem Frühlingstag.


Charakter wird durch Wohlstand verdorben.


Daheim werden verständige Männer am wenigsten geschätzt.


Der Beutel, in dem das Gold von einem andern liegt, ist leer.


Der Menschen Wille ist ihr Himmelreich und wird oft ihre Hölle.


Der Tod bläst nicht die Trompete vor sich her.


Der Zorn verzehrt oft, was die Güte eingespart hat.


Des Mannes bester Freund ist sein Hund, besser selbst als seine Frau.


Die Friedhöfe sind voll von Menschen, ohne die die Welt nicht leben könnte.


Die Geschichte ist nur halb erzählt, wenn nur die eine Seite sie berichtet.


Die Mittelmäßigkeit steigt auf Maulwurfshügel, ohne zu schwitzen.


Die Rache, die aufgeschoben wurde, ist nicht vergessen.


Die Schweine würden jetzt grunzen, wenn sie wüßten, was den alten bevorsteht.


Die Tochter zieht oft den Mantel der Mutter an.


Die Wahrheit muß oft still liegen.


Die Wahrheit sinkt mitunter nieder, aber verliert doch nie den Atem.


Ehre ist ein armes Kapital.


Ein ehrlicher Mann sitzt selten an seiner Türschwelle.


Ein Feind ist zu viel, hundert Freunde sind zu wenig.


Ein Kind taugt weder zum Lügen noch zum Verheimlichen.


Dies ist keine vollständige liste der zitate von Sprichwort-Island. Zitate anderer autoren sind ebenfalls verfügbar.