Swami Vivekânanda

Der Intellekt gleicht Gliedmaßen ohne die Fähigkeit der Bewegung. Erst wenn Gefühl hinzukommt und sie beweglich macht, können sie sich rühren und andere beeinflussen.


Fanatiker sind ehrlich überzeugte Menschen, aber gleich anderen Geisteskranken in dieser Welt nicht zurechnungsfähig. Fanatismus ist eine der gefährlichsten Krankheiten. Er weckt alles Böse in der menschlichen Natur. Er reizt den Menschen auf zu Zorn und Haß und verwandelt ihn in einen Tiger.


Um Erfolg zu haben, mußt du eine ungeheure Ausdauer besitzen.


Lerne Konzentration und wende sie in jeder Weise an. So verlierst du nichts. Wer das Ganze hat, hat auch die Teile.


Ausdehnung bedeutet Leben, Liebe ist Ausdehnung. Liebe ist somit das einzige Gesetz des Lebens. Wer liebt, der lebt.


In einem Zwiespalt zwischen dem Herzen und dem Verstand folge dem Herzen.


Religionen sind verschieden, aber es gibt nur einen einzigen Gott. Gott ist wie das Wasser, das die verschiedenen Gefäße füllt, und in jedem Gefäß nimmt die Vision Gottes die Gestalt des Gefäßes an.


Wer nicht an sich glaubt, ist ein Atheist.


Ein mit vier Pferden bespannter Wagen kann entweder ungehemmt den Berg hinunterrasen, oder der Kutscher kann die Pferde zügeln. Welches ist nun das Zeichen größerer Kraft: die Pferde laufen zu lassen oder sie zurückzuhalten.


Das ganze Geheimnis des Daseins ist, keine Furcht zu haben. Fürchte nicht, was aus dir wird, und hänge von niemanden ab!


Sei, was du bist! Deine wahre Natur ist Kraft.


Habe den Mut, zur Wahrheit zu kommen, auch wenn es durch die Hölle geht.


Wenn in dem Körper und in der Seele keine Kraft ist, kann man das Innere nicht verwirklichen.


Freiheit ist nichts anderes als Beseitigung der Unwissenheit, und die schwindet nur, wenn wir das Innere kennen.


Bringt Licht den Armen, und bringt noch mehr Licht den Reichen, denn sie brauchen es mehr als die Armen.


Alles kann für die Wahrheit geopfert werden, aber für nichts kann die Wahrheit geopfert werden.


Wenn du gebunden bist, wirst du gebunden bleiben. Wenn du es auszusprechen wagst, daß du frei bist, bist du im gleichen Augenblick frei.


Kein Wort der Wahrheit kann je verlorengehen. Es mag jahrhundertelang unter Unrat verborgen sein, aber früher oder später wird es sich zeigen.


Die Wahrheit ist unzerstörbar. Die Tugend ist unzerstörbar. Die Reinheit ist unzerstörbar.


Wahrheit kennt keinen Kompromiß.


Alles, was dich körperlich, verstandesmäßig und geistig schwächt, wirkt als Gift.


Bringe Licht, und das Übel verschwindet in einem Augenblick.


Freiheit und höchste Liebe müssen vereinigt sein; dann kann keine zur Fessel werden.


Du kannst nicht an Gott glauben, wenn du nicht an dich selbst glaubst.


Die Welt kann nur gut und rein sein, wenn unser Leben gut und rein ist. Sei rein und gelassen, die gereizte Seele kann das Innere nicht widerspiegeln.


Die Stellung der Mutter ist die höchste in der Welt, denn als Mutter lernt und übt man die größte Selbstlosigkeit. Nur die Liebe Gottes ist noch größer als die Liebe einer Mutter.


Was du nicht freiläßt, wird niemals wachsen. Gib den Menschen das Licht der Freiheit. Das ist die einzige Bedingung des Wachstum.


Die am höchsten stehenden Menschen sind ruhig, still und unbekannt!


Steh auf und sei frei! Wisse, daß jeder dich schwächende Gedanke und jedes dich schwächende Wort auf dieser Welt das einzige wirkliche Übel ist. Alles, was den Menschen schwächt, alles, was ihm Furcht einflößt, ist das einzige Übel, das er ängstlich meiden sollte.


Treibe den Aberglauben aus deinem Gehirn. Sei tapfer. Erkenne die Wahrheit und übe die Wahrheit aus. Möge das Ziel noch so ferne sein, gleichviel, erwache, steh auf und halte nicht an, bis du das Ziel erreicht hast.


In Wirklichkeit bin ich nichts anderes als Zeuge! Nichts kann mich von außen berühren.


Unabhängigkeit im Denken ist das erste Kennzeichen der Freiheit. Ohne sie bleibst du ein Sklave der Umstände.


Böse Gedanken sind Krankheitsstifter, denn jeder Gedanke ist ein kleiner Hammerschlag auf dem Metall unseres Körpers und schlägt das heraus, was wir sein werden.


Wenn die Materie mächtig ist, so ist der Gedanke allmächtig!


Geh in dich hinein und hole das Wissen aus deinem eigenen Selbst heraus. Du bist das größte Buch, das jemals war und jemals sein wird … Alle äußere Belehrung ist vergebens, solange der innere Lehrer nicht erwacht. Es muß dazu führen, daß das Buch des Herzens sich öffnet, um wertvoll zu sein.


Ergreife eine einzige Idee. Laß Gehirn, Muskeln, Nerven, jeden Teil deines Körpers von dieser Idee erfüllt sein, und kümmere dich um sonst keine. Das führt zum Erfolg.


Erfahrung ist der einzige Lehrmeister, den wir besitzen. Wir können unser Leben lang reden und debattieren und werden trotzdem kein aus der Wahrheit gesprochenes Wort verstehen, solange wir sie nicht an uns erfahren.


Wir sind das, wozu uns unserer eigenen Gedanken gemacht haben. Achte darum auf das, was du denkst.


Um Nichtwissen zu zerstören, muß man sich unaufhörlich in der Unterscheidung üben.


Karma ist die ewige Bestätigung der menschlichen Freiheit… Unsere Gedanken, unsere Worte und Taten sind Fäden in einem Netz, das wir uns umhängen.


“Vollkommenes Leben” ist ein Widerspruch in sich.


Gutes und Böses sind die Vorder- und Rückseite der gleichen Münze. Wie könnte man das Gute ohne das Böse erhalten, da sie doch eine untrennbare Einheit bilden.


Feuer an sich ist weder gut noch böse. Wärmt es uns, so freuen wir uns an ihm, brennt es uns, so sind ihm gram. – ebenso verhält es sich mit der Welt.


Mache eins aus Ziel und Weg! – Verrichtet eure Arbeit als Gebet und weiht ihr eure ganze Lebenskraft.


Wer nicht an sich selbst glaubt, kann auch niemals an Gott glauben.


Auf Arbeit haben wir ein Recht, doch nicht auf ihre Früchte.


Laßt euch gegenseitig gelten; versteht einander!


Es ist gut, innerhalb einer Kirche geboren zu werden, aber es ist furchtbar, darin zu sterben.


Solange ein einziger Hund in meinem Land nicht zu essen hat, besteht meine ganze Religion darin, ihn zu nähren.


Was dir Frieden, Freude, Befriedigung und Heiterkeit verleiht und dein Herz ausweitet, das ist Tugend. Was dir Unruhe, Verdruß und Niedergeschlagenheit verursacht und dein Herz einengt, das ist die Sünde.


Der Mensch schreitet nicht vom Irrtum zur Wahrheit, sondern von Wahrheit zu Wahrheit, von einer niedrigen zu einer höheren Wahrheit.


Ein reiner und starker Wille ist allmächtig.


Es ist ein großer Unterschied, ob ich “Nahrung, Nahrung” sage oder sie esse; ob ich “Wasser, Wasser” sage oder es trinke. Wir können nicht erhoffen, Verwirklichung zu erlangen, indem wir einfach das Wort “Gott, Gott” wiederholen; wir müssen nach Verwirklichung streben und sie üben.


Was glücklich ist, hat sein Glück entliehen, was Wissen hat, hat sein Wissen empfangen.


Dies ist keine vollständige liste der zitate von Swami-Vivekânanda. Zitate anderer autoren sind ebenfalls verfügbar.