Tag: bedauern

  • Jungk Robert

    Der Mensch lebt nicht vom Brot allein, und der Nutzen, den wir von der Wissenschaft beziehen, darf nicht nur an ihren technischen Folgen gemessen werden. Unsere Vorväter haben reichlich zu allen Künsten beigetragen, zur Musik und zum Theater, zur Bildhauerei und zur Architektur, zur Malerei und zur Literatur. Alle diese Schöpfungen brachten ihnen wirtschaftlich kaum…

  • Adolf Hitler

    All those who are not racially pure are mere chaff. Als ich noch nicht Reichskanzler war, habe ich gemeint, der Generalstab gleiche einem Fleischerhund, den man fest am Halsband haben müsse, weil er sonst jeden Menschen anzufallen drohe. Nachdem ich Reichskanzler geworden war, habe ich feststellen müssen, daß der deutsche Generalstab nichts weniger als ein…

  • Moammar Gaddhafi

    Der Westen muß aufpassen, daß wir nicht das Beste tun, was wir machen können, nämlich unser Öl im Boden lassen und überhaupt nicht mehr liefern. Wir können vom Fischfang und von Viehzucht leben, ihr nicht. Ich drücke mein tiefstes Bedauern aus, weil Reagan gestorben ist, bevor er für sein abscheuliches Verbrechen bestraft wurde, das er…

  • Edgar Watson Howe

    Bescheidenheit ist eine Eigenschaft, für die der Mensch bewundert wird – falls die Leute je von ihm hören sollten. A good scare is worth more to a man than good advice. A man must not think he can save himself the trouble of being a sensible man and a gentleman by going to his lawyer,…

  • Stefan Wittlin

    Lieber glücklich krank, als traurig gesund. Der böse und dumme Hund führt die Leine. Es gibt keine Kampfhunde; nur Kampfbesitzer. Wenn der Hund nicht gerade frißt oder schläft; ist er interessiert. Der Hund liebt seinen Meister nicht ein bißchen – er tut dies immer und zu 100 %. Der Hund kann und weiß viel mehr…

  • Rose von der Au

    Zwei Arten von Menschen haben keine Fragen. Die einen sind weise geworden und haben die Antwort gefunden. Wer gemütlich zu Hause sitzt, fragt nicht nach dem Heimweg. Die andere Art hat noch nicht herausgefunden, wie viele Dinge in Frage gestellt werden müssen, bevor man zur Weisheit gelangt. Zauber des Anfangs Jeder Anfang beinhaltet einen süßen…

  • Po Chü I

    Erfüllte Hoffnungen lindern den Schmerz der Trennung. Raum braucht man nicht für geruhsames Denken. Die Glücklichen bedauern die Kürze der Tage, die Traurigen ermüden vom Schleichen der Jahre. Wer aber frei ist von Freude und Leid, für den gilt nicht “kurze” noch “lange” Zeit. Man tat ihm an, was immer geschieht den Weisen und Wohlberedten:…

  • Aus Spanien

    Es gibt kein besseres Argument, als einen Stock. Der König kann mich töten, aber er kann mich nicht zwingen. Der Weise weiß wohl, daß er nichts weiß; der Narr meint, er wisse alles. Geschenke zerbrechen Felsen. Besser glauben als grübeln. Das Getreide auf den Feldern ist immer reich an Hoffnung. Das lauwarme Wasser der Ungläubigkeit…

  • François VI Duc de La Rochefoucauld

    Reue ist oft nichtso sehr das Bedauern über das Böse, das wir getan haben, als die Furcht vor dem, was uns daraus erwachsen könnte. Leidenschaft macht oft den gescheitesten Menschen zum Tropf und den größten Dummkopf zum gescheiten Manne. Immer hält das Herz den Verstand zum besten. Eine elegante Frau ist immer verliebt – in…

  • Oliver Goldsmith

    Der große Quell unseres Elends liegt im Bedauern oder im Vorgriff… Schweigen ist die Muttersprache der Weisen. Du kannst mit deinem Leben ein besseres Bekenntnis ablegen als mit deinen Lippen. Im Grunde genommen verlangen Mann und Frau nichts weiter voneinander, als ein bißchen Mitgefühl, ein bißchen Liebe und ein bißchen Anerkennung. Man hat beobachtet, daß…