Tag: individualität

  • Jahn Friedrich Ludwig

    Das Geheimnis, mit allen Menschen in Frieden zu leben, besteht in der Kunst, jeden seiner Individualität nach zu verstehen. Dies ist keine vollständige liste der zitate von Jahn-Friedrich-Ludwig-. Zitate anderer autoren sind ebenfalls verfügbar.

  • Carl Gustav Jung

    A man who has not passed through the inferno of his passions has never overcome them. A more or less superficial layer of the unconscious is undoubtedly personal. I call it the personal unconscious. But this personal unconscious rests upon a deeper layer, which does not derive from personal experience and is not a personal…

  • Benedetto Croce

    . . . da das Moment der Idee über das der Sinnlichkeit und Phantasie vorwaltet, ist die Kunst eine Vorschule zum Wahren und Guten. Certes, il faut protester contre le vulgaire, le définir, en faire objet de satire, le repousser avec violence loin de soi. Il est bon de se soulager. Das Volk sollte jenen…

  • Norbert Blüm

    Abtreibung hört sich an wie ein Stück Holz, das auf dem Rhein abgetrieben wird. Man muß es Tötung nennen. Alle wollen den Gürtel enger schnallen, aber jeder fummelt am Gürtel des Nachbarn herum. Arbeitslosigkeit ist kein Schicksal, sie ist gemacht. Und deshalb kann ihr auch ein Ende gemacht werden. Armut wird auf Dauer nicht durch…

  • Bruno Bettelheim

    Der Mensch, dem es an persönlicher Individualität fehlt, versucht sie anderswo zu finden. Es gibt keine weltumspannende Heilslehre, sondern die kleinen überschaubaren Bereiche, wo man wirklich nicht helfen kann. Es gibt keinen übergeordneten Sinn des Lebens, außer dem, den man sich selbst erarbeitet. Il n'y a pas de sens supérieur de la vie, sauf celui…

  • Willy Meurer

    Ist Ihnen schon einmal aufgefallen, daß nur wir Deutschen ein Vaterland haben – alle anderen haben ein Mutterland. Kleine Geschenke erhalten die Freundschaft – sagt ein Sprichwort. Große Geschenke kann man von der Steuer absetzen! Über Geschmack kann man nicht streiten. Gegen ein entsprechendes Honorar tut ein Anwalt das auch. Geschwindigkeit ist keine Hexerei. Radarkontrolle…

  • Dr Carl Peter Fröhling

    Besser beraten ist der Bedächtige als der Schnelle; nur wer Weg und Ziel bedenkt, kommt von der Stelle. Die Zeit verrinnt wie Sand im Stundenglas. Lausche tief, vielleicht vernimmst du das. Klagen will ich nicht und trauern, leb’ mein Leben Tag um Tag dahin, laß’ mir nicht den Tag versauern, hab’ das Morgen morgen erst…

  • Friedrich Carl von Savigny

    Trügerisch ist das Urteil über einen Staatsmann bloß nach seinen Talenten. In der Geschichte aller bedeutender Völker finden wir einen Übergang von beschränkter, aber frischer und lebensvoller Individualität zu unbestimmter Allgemeinheit. Der rechte Stil wird durch die innere Bildungskraft des Geistes erzeugt. Bei steigender Kultur sondern sich alle Tätigkeiten des Volkes immer mehr, und was…

  • Fanny Lewald

    Die Meinung, die uns umgibt, das Urteil, welches man über den Menschen fällt, wirken unmerklich, aber bestimmend auf ihn ein, wie das Licht und die Luft, die er beständig sieht und atmet. Seine Individualität wahren muß man immer, denn was sich nicht durch immer neue Selbsttätigkeit erhält, löst sich auf nach dem allgemeinen Gesetz des…

  • Otto Weininger

    Es ist das Verhältnis von Mann und Weib kein anderes als das von Subjekt und Objekt. Das Weib sucht seine Vollendung als Objekt. Das Weib besitzt kein Ich, das Weib ist das Nichts. Die Selbsthasser sind die größten Selbstbeobachter. Alle Selbstbeobachtung ist ein Phänomen der Hasser; ihr Wort heißt: ertappen. Sie sind die unpathetischesten, weil…