Tag: information

  • Reuter Edzard

    Das Wissen um Phänomene, die sich einer statistischen Erfassung entziehen, macht gelassen gegenüber falschen Sorgen über die Allmacht der Zahlen oder gar der Zahlensammler. Wenn einzelne Experten recht haben, wird Information zum strategischen Rohstoff, ohne den Staaten und Volkswirtschaften sich nicht mehr steuern, letztlich nicht mehr existieren können. Ich plädiere dafür, daß wir einfachen Erkenntnissen…

  • Röller Wolfgang

    Statistik – dabei muß ich oft an den Ausspruch des deutschen Aphoristikers Martin Kessel denken, von dem die Definition stammt Die Statistik ist das Märchen der Vernunft. Vernunft, weil gerade der Banker aussagefähige, komprimierte Information braucht; Märchen, weil ich gerade als Banker weiß, wie sehr menschliches Verhalten von Faktoren beeinflußt wird, die sich nicht in…

  • Huber JM

    So wie ein STÖRSENDER verhindert, daß die erwünschte Information den Empfänger erreicht, so stört die MEDIALE REIZÜBERFLUTUNG die gesunde menschliche Entwicklung. Was Petroleum die Nahrung für die Lampe ist, das ist Angst die Nahrung für den Hass zwischen den Kulturen. Will man beide Flammen wirklich löschen, so unterbricht man die Petroleum Zufuhr bei der Lampe…

  • Georg Spatt

    Alle sind immer unheimliche Workaholics. Ich weiß, das klingt unchic, aber ich habe nicht den Ehrgeiz zu sagen: Ich bin ein Checker und dauernd im Einsatz. Ich habe auch meine Zweifel, wie das gehen soll. Die besten Reformen sind die, die man erst im Nachhinein merkt. Die Jungen, die sich bei uns bewerben, sind viel…

  • Rolf Schwendter

    Kunst ist da, wo sich Information (planende Vernunft) und Unterhaltung (emotionell-sinnliche Bedürfnisse) gleichzeitig abspielen. Die Auffassung stammt von Brecht. Dies ist keine vollständige liste der zitate von Rolf-Schwendter. Zitate anderer autoren sind ebenfalls verfügbar.

  • Carl Friedrich von Weizsäcker

    "In Raum und Zeit sein" heißt für ein Objekt, daß es sich bewegen kann. Also gibt es allgemeine Gesetze, welche die mögliche Bewegung aller Objekte beherrschen. Aller Fortschritt ist Weiterschreiten auf der Basis einer Tradition, alle Tradition ist bewahrter Fortschritt der Vergangenheit. Alles ist verloren, wenn wir entschlossen sind, auf nichts zu verzichten. Alter ist…

  • Christoph Wize

    Das Web ist der traditionellen Schriftkultur überlegen, weil es der Art, wie unser Hirn Information verarbeitet, entgegenkommt. Die Mode ändert sich im Internet rasant, derzeit sind 3D-Darstellungen der Hit. Wer da nicht mithalten kann, wird einfach überblättert. Seit den ersten Schriftzeichen ist nichts erfunden worden, das der Bedeutung des Webs nahe kommt. Dies ist keine…

  • Prof Dr Peter A Bruck

    Das Internet ist im Idealfall eine günstigere Vertriebsschiene als traditionelle Formen des Marketing und des Vertriebs. Neu ist zunächst die Digitalisierung der Medienwelt, angefangen von der medialen Produktion bis hin zu den Nutzungsformen des Endverbrauchers. Die Folge: Bislang klar voneinander abgrenzbare Medienträger bzw. Distributionsformen wachsen zusammen. Wir sind Zeugen einer zunehmenden medialen und publizistischen Integration,…

  • Prof Dr Nicholas Negroponte

    Bei der momentanen Wachstumsrate werden in zwei Jahren etwa 100 Millionen Menschen an das Internet angeschlossen sein, vielleicht sind es sogar schon 200 Millionen. Für das Jahr 2000 erwarte ich bis zu 1 Milliarde Internet-Anschlüsse – weltweit. Ich bin überzeugt, daß im Jahre 2005 die Amerikaner mehr Stunden im Internet (oder wie auch immer es…

  • William Henry Bill Gates

    640 Kilobyte sollte für jeden genug sein. (Prognose eines aufstrebenden Programmierers im Jahre 1981. Sein Name: Bill Gates). – 640 KB ought to be enough for anybody. Auch einen Marktführer kann unerwartet der Ruin ereilen. Das wird einer der Widersprüche sein, mit denen Unternehmen, die am Information-Highway bauen, zu leben haben. Er hält mich wach.…