Tag: kultur

  • Sen Amartya

    Die Annahme, jede Kultur sei homogen, ist ein großer Fehler. Einen „Kampf der Kulturen“ zu konstatieren, ist ebenso ein großer Fehler. Dies ist keine vollständige liste der zitate von Sen-Amartya-. Zitate anderer autoren sind ebenfalls verfügbar.

  • Weimar Klaus

    Erstes und nächstes Objekt für die Arbeit an der Kultur des Redens und Schreibens muß die Germanistik selbst sein. Als zum Beispiel der Bücherverbrennungen von 1933 zu gedenken war, wurde die Parallele zitiert, die Heine zwischen dem Verhalten gegenüber Büchern und dem gegenüber Menschen gezogen hat. Wo man schlampig wie in der Germanistik über die…

  • Weinzierl Hubert

    Es ist schlecht, wenn wir in unseren Tagen soviel von Heimat und Kultur reden und gleichzeitig die Basis dessen verhunzen, was Heimat eigentlich erst mit Inhalten erfüllt. Ohne eine erfolgreiche europäische Energiepolitik werden alle Konsequenzen des Treibhauseffekts sukzessive eintreten – nicht erst nach Ablauf der vielfach genannten Frist von 2030: Die Überflutung tiefliegender Küstengebiete, die…

  • Messner Reinhold

    Tibets Kultur zu zerstören ist so frevelhaft, als würden wir Italiener systematisch die Renaissance in Florenz und Rom beseitigen. Dies ist keine vollständige liste der zitate von Messner-Reinhold-. Zitate anderer autoren sind ebenfalls verfügbar.

  • Heyme Hansgünther

    Der Staat muß die Kultur auch in der Zukunft fördern, genauso wie er die Müllabfuhr finanziert; das Theater ist die Müllabfuhr für die Seele. Dies ist keine vollständige liste der zitate von Heyme-Hansgünther-. Zitate anderer autoren sind ebenfalls verfügbar.

  • Jefferson Thomas

    Wenn wir die Regierung abhalten können, unter dem Vorwand der Sorge für das Volk die Arbeit des Volkes zu vergeuden, dann wird das Volk glücklich sein. Jeder Mensch von Kultur hat zwei Vaterländer: das seine – und Frankreich. (Chaque homme de culture a deux patries: la sienne – et la France.) Dies ist keine vollständige…

  • Hauptmann Gerhart

    Kunst ist Sprache: also im höchsten Sinn soziale Funktion. (Das hat Gerhart Hauptmann gesagt, der selbst ein Dichter, also ein Sprach-Künstler, war. Daher war er qualifiziert, über Kunst zu sprechen. Meine Kompetenz liegt auf ganz anderem Gebiet. Immerhin habe ich erkannt: Zu lange reden ist keine Kunst und auch höchst unsozial, weil alle anderen still…

  • Bruckbauer Siegfried

    Wenn Gespinste welke Blätter fangen, die vor kurzem noch an Bäumen hangen – dann erst in dunklen Tagen, dann ist wirklich Herbst und allgemein vernebeltes Unbehagen. Es beschleicht dich mit kaltem Grauen – wieder ein Jahr geht dem Ende zu, es kommen die Nächte – die rauen und du wärmst am Ofen die Hände. Feldhamster,…

  • Eckhart Tolle

    Nur ein Mensch voller Hingabe hat spirituelle Kraft. Durch Hingabe wirst du innerlich von der Situation frei. Dann kann es passieren, dass die Situation sich völlig ohne dein Zutun verändert. Weder Gott noch Sein noch irgendein anderes Wort kann die unaussprechliche Wahrheit hinter diesem Wort beschreiben oder erklären. Daher ist die einzig wichtige Frage, ob…

  • Thomas Pfitzer

    Wachstum. Du hast 2 Möglichkeiten. Anderen etwas wegnehmen, oder dir etwas geben. Andere erniedrigen, oder dich selbst erhöhen. Die Erde ist ein Rummelplatz zum Austoben für die, die sich nicht weiterentwickeln wollen. Und eine Herausforderung für die, die hier sind um zu lernen. 90% aller Banken, Medien, Konzerne, Gold-, Aktien-, Devisen-, Grund- und Immobilienwerte befinden…