Tag: liebend

  • Kreuzhof Hans Dieter

    »Du dienst ständig, mein Sohn. Du merkst es nur nicht!« Der Pope lächelte weise. »Die Frage ist nur, wem du dienst. Deiner Angst, deinen Begierden, deinem Zorn und deinen Trieben? Deinem Ehrgeiz? Deinen Mitmenschen? Den Frauen, dem Teufel oder Gott? Frei wirst du erst, wenn du deine Bestimmung gefunden hast und sie lebst!« Aus Karpatensaga…

  • Michelle Pfeiffer

    Ich habe immer gesagt, ich ziehe liebend gern meine Klamotten aus, wenn der Mann sich ebenfalls auszieht. Wenn ihr einverstanden seid, daß er mit raushängendem Schwanz rumläuft, laufe ich gern nackt herum. Aber bisher hat noch nie jemand in den Handel eingewilligt. Männer sind wie Luft, zwar versaut, aber unentbehrlich. Zur Kehrseite des Ruhms gehören…

  • Michael Beisteiner

    Die Dinge erledigen sich von selbst, wenn man sie nur tut! Weder die Wahrheit ist an Brutalität, noch die Realtät an Absurdität zu überbieten. Die Veränderung, das habe ich, wenn auch nicht als erster, entdeckt ist ein Lebenselexier ohne das ich eigentlich nur “dumm dastehe”. Für Denise Deine Augen zeigen dich, spiegeln dein Inneres wieder,…

  • Nachruf

    Wir trauern um die Terror-Opfer. Unser herzliches Beileid gilt den Angehörigen. Wir verabscheuen jegliche Art von Terror an unschuldigen Menschen auf der ganzen Welt. Einmal öffnet sich die Tür, und ich steh nicht mehr im Dunkeln, steh im Saal, da ohne Zahl Sterne tausendstrahlig funkeln. Abschiednehmen sich trennen aufgeben einen Teil von sich selbst etwas…

  • Richard Fedor Leopold Dehmel

    Der Bräutigam Mein tolles Herz, ich leg auf dich die Hände. Nun träum dich an ein sonnig fern Gelände, da deckt man dich mit stillen Blumen zu. Da lauscht eine Mutter dem Ruf der Maiglocken und glättet einer Braut die wirren Locken und bittet dich: gib Ruh, gib Ruh. Das Eine Was sind Worte, was…

  • Erhard Blanck

    Niveau an sich,hat keinen Wert. Man muß es schon auch haben. Lieber niveauvoll, als anders voll. Man schämt sich nicht seines Körpers, sondern seiner Gedanken daran. Der Neid nennt’s fad, die Bewunderung schlicht. Am Beispiel von Viagra kann man am besten die Funktion von Medikamenten erkennen: Es war für’s Herz konzipiert. Und nun dient es…

  • Aus Korea

    Man kann ein lächelndes Antlitz nicht schlagen. Ein Wort bei Tag gesprochen, hört ein Vogel; ein Wort bei Nacht hört eine Ratte. Manche Dinge sind so schwer zu finden, wie eine Nadel im Meer. Das Kind fängt kaum an zu verstehen, da beginnt es auch schon alt zu werden. Das kleinste Steinchen im Schuh macht…

  • Ernst Ferstl

    Manche Menschen werden erst interessant, wenn sie ins schiefe Licht geraten. Ein Minus an Geduld führt unweigerlich zu einem Plus an Ärgernissen. Unpünktlichkeit ist keine Frage der Zeit. Steigerung: gescheit gescheiter gescheitert. Solange uns die Menschlichkeit miteinander verbindet, ist es völlig egal, was uns trennt. Geschriebene Worte sind wie Vögel, die nicht mehr fliegen können.…

  • August Heinrich Hoffmann von Fallersleben

    Anfang, Mittel und End’ allein Laß Gott in all deinen Sachen sein! Denn was mit Gott wird angefangen, Ist niemals übel ausgegangen. Der einzelne ist doch nur etwas, indem er sich am großen Ganzen mitwirkend beteiligt, für des Vaterlandes Einheit und Freiheit sein Bestes tut. Einsam lerne zu sein, denn du weißt nicht, wie früh…

  • Husain ibn Mansur al Hallâdsch

    In meinem Herzen kreisen alle Gedanken um dich. Du bist mein Herz, mein Gewissen, bist mein Gedanke, mein Geist, Du bist der Rhythmus des Atmens, Du bist der Herzknoten mir. Ich bin der, den ich liebend begehre, und der, den ich liebend begehre, ist ich; wir sind zwei Geister, die zusammen in einem Körper wohnen.…