Tag: mathematik

  • Richard P Feynman

    Wissenschaft ist wie Sex. Manchmal kommt etwas Sinnvolles dabei raus, das ist aber nicht der Grund, warum wir es tun. Wir mьssen unbedingt Raum fьr Zweifel lassen, sonst gibt es keinen Fortschritt, kein Dazulernen. Man kann nichts Neues herausfinden, wenn man nicht vorher eine Frage stellt. Und um zu fragen, bedarf es des Zweifelns. Der…

  • Ilja Grigorjewitsch Ehrenburg

    Die Mathematik gehört zu jenen Äußerungen menschlichen Verstandes, die am wenigsten von Klima, Sprache oder Traditionen abhängen. Memoirenschreiber, die ihre Epoche unvoreingenommen zu schildern meinen, schildern fast immer sich selbst. Minderwertigkeitskomplexe sind häufig mit Überheblichkeitskomplexen gekoppelt. Ein Mensch, der sich seiner nicht sicher ist, gibt sich meist überlegen. Schrecklich, daß man fremde Gedanken nicht lesen…

  • Weisheit

    Alter ist kein Verdienst, sondern Gnade. Angelo Roncalli, Nuntius in Paris, und der Oberrabiner der Hauptstadt wurden auf einem Empfang zur Tafel gebeten. Sie standen vor der offenen Tür, lächelnd die Frage der Rangordnung beschweigend. Da schob der Katholik den jüdischen Kollegen vor: "Erst das Alte Testament, dann das Neue!" Aus vier Augen sieht die…

  • Ritter Prof Dr Marcel Frydmann von Prawy

    Alles, was man besitzt, ist eine Belastung. Aus mir konnte das Schicksal nur den Prawy machen. Es steckt nicht mehr drin in mir. Das beste Opernhaus der Welt. Das Regietheater hat für die Opfer dieselbe Bedeutung wie AIDS für den menschlichen Körper. Das Vokabular der Beschreibung großer Dirigenten ist bekannt: Sie dirigieren faszinierend, erregend, genial.…

  • Dr Karl Peltzer

    Das Edle in der Mathematik ist, daß es keine Konzessionen gibt. Dem Genie fällt der Ruhm zu, wo das Talent ihn erobern möchte. Der Choleriker ist das Salz in der Suppe, die der Schöpfer sich eingebrockt hat. Der Gastfreund soll sich wie zu Hause fühlen, aber sich nicht wie zu Hause betragen. Der Optimist ist…

  • Euklid von Alexandria

    A line is length without breadth. In der Mathematik gibt es keinen Eingang für Herrschaften. Quod erat demonstrandum. Was zu beweisen war. There is no 'royal road' to geometry. Which was to be proved. Dies ist keine vollständige liste der zitate von Euklid-von-Alexandria. Zitate anderer autoren sind ebenfalls verfügbar.

  • Robert Edler von Musil

    Wir haben keine inneren Stimmen mehr, wir wissen heute zuviel, der Verstand tyrannisiert unser Leben. Ich bin als einzelner revolutionär. Das kann gar nicht anders sein, denn der schöpferisch einzelne ist es immer. Die Natur und der eigentümliche Geist der Liebenden blicken einander in die Augen, es sind das zwei Richtungen der gleichen Handlung, es…

  • Manfred Poisel

    Wenn wir die Erde vom Mond aus betrachten, können wir unser Blaues Wunder erleben. ” Ein Muttermal ist kein Schönheitsfleck; er verrät die Existenz schwarzer Mächte. Sich in Tagträumen wollüstig zu fremden Körpern in kuschelige Betten legen, ist die Lila Pause verehelichter Seelen. Liebende, die beim Fremdgehen den Ehering anbehalten, nehmen ihren Ehepartner mit ins…

  • Johannes Kepler

    Mein höchster Wunsch ist, den Gott, den ich im Äußerem überall finde, auch innerlich, innerhalb meiner gleichermaßen gewahr zu werden. Das Beste findet sich dort, wo sich Fleiß mit Begabung verbindet. Die Körper wären nicht schön, wenn sie sich nicht bewegten. Die Mathematik allein befriedigt den Geist durch ihre außerordentliche Gewißheit. Nur die Liebe zur…

  • Friedrich Wilhelm August Fröbel

    Wenn ihr Eltern und Erzieher früh eure Kinder und Zöglinge sehend, denkend macht, so werden dann auch die Hochschulen das sein, was sie sein sollen und wollen: Schulen zur Erkenntnis der höchsten, geistigen Wahrheiten, Schulen zur Darstellung derselben im eigenen Leben und Tun, Schulen der Weisheit. Religion ohne Werktätigkeit, ohne Arbeit läuft Gefahr, leere Träumerei,…