Tag: mord

  • Elisabeth Schöffl Pöll

    "Biegen oder Brechen" ist nicht nur das Motto eines Kabarettprogrammes, sondern auch das Motto für die Kindererziehung mancher Eltern. "Die Jugend ist schlecht", tönt es von den Sockeln der Erwachsenengenerationen jeweils aufs neue. Welche Generation steigt endlich herunter, um der Jugend Aug in Aug gegenüberzustehen? "Ewig die gleichen Gesichter in der Familie", stöhnte der Mann…

  • Erich Kästner

    Bei Vorbildern ist es unwichtig, ob es sich dabei um einen großen toten Dichter, um Mahatma Gandhi oder um Onkel Fritz aus Braunschweig handelt, wenn es nur ein Mensch ist, der im gegebenen Augenblick ohne Wimpernzucken gesagt oder getan hat, wovor wir zögern. Wenn ein Kolonialwarenhändler in seinem kleinen Laden so viele Dummheiten und Fehler…

  • Süddeutsche Zeitung

    "In Bayern", sagt der Ministerpräsident, "steht seit jeher der Schutz der Allgemeinheit ganz oben." Deshalb fordert Stoiber regelmäßig härtere Strafen für Sexualverbrecher. Am liebsten würde er sie lebenslang hinter Schloß und Riegel schicken. Aber hoffentlich nicht in Bayern: Denn von den durchschnittlich 1440 Straftätern, die im Jahr 2000 in der forensischen Psychiatrie einsaßen, gelang es…

  • Susan Sontag

    AIDS zwingt die Menschen zu realisieren, dass Sex als grausamste Konsequenz Selbstmord oder Mord in sich birgt. Amerika ist ein Land voll religiösem Irrsinn. Das "Wir", das Bush und die anderen benutzen, ist das königliche "Wir", nicht das "Wir" der Verfassung, das "Wir, das Volk". Das Schönste an männlichen Männern ist etwas Feminines. Das Schönste…

  • Sir Stephen Spender

    After the first powerful plain manifesto The black statement of pistons, without more fuss But gliding like a queen, she leaves the station. Born of the sun they travelled a short while towards the sun, And left the vivid air signed with their honour. Gestürzte Idole sind nur noch Schutt. Lorbeeren, auf denen man sich…

  • Edward Ted Moore Kennedy

    Der Irak ist das Vietnam von George W. Bush. Die Revolution verabscheut grundsätzlich das Laster. Ihr genügen als Stimulanzien Mord und Folter! Ich habe vor langer Zeit gelernt: Wenn man nicht verlieren kann, verdient man auch nicht zu gewinnen. In der Politik ist es wie in der Mathematik: alles, was nicht ganz richtig ist, ist…

  • Alfred Hitchcock

    Alle schlechten Eigenschaften entwickeln sich in der Familie. Das fängt mit Mord an und geht über Betrug und Trunksucht bis zum Rauchen. Bevor ich einen Film mache, sind auch die kleinsten Einzelheiten in meinem Kopf schon fertig. Mir ist dann, als hätte ich den Film schon gesehen, und deshalb mache ich ihn manchmal gar nicht.…

  • Andreas Laskaratos

    Der Verschwender ist wie eine Süßigkeit, an dem jeder lecken will. Nur der ehrbare Kluge schaut ihn mit Mitleid an und geht ihm aus dem Weg. Das ›Gelobt sei‹ bei Elend ist eine Ironie, eine Parodie des ›Gelobt sei Gott‹ bei Wohlergehen. Gott kann sich nicht daran erfreuen. Ihr Verfechter der Stagnation, mordet wenn ihr…

  • Stefan Wittlin

    Lieber glücklich krank, als traurig gesund. Der böse und dumme Hund führt die Leine. Es gibt keine Kampfhunde; nur Kampfbesitzer. Wenn der Hund nicht gerade frißt oder schläft; ist er interessiert. Der Hund liebt seinen Meister nicht ein bißchen – er tut dies immer und zu 100 %. Der Hund kann und weiß viel mehr…

  • Peter Lewicki

    Habt ihr im Leben soviel Fragen wie ich Habt ihr im Leben soviel Fragen wie ich, und sucht eine Antwort darauf. Fragt ihr euch öfter warum alles so ist, und wisst keine Antwort darauf. Ist euer Leben auch manchmal so leer, und Keiner euch helfen kann. Man weiß nicht wofür man geboren, woran man sich…