Tag: opfern

  • Geibel Emanuel

    Liebe, die von Herzen liebt, ist am reichsten, wenn sie gibt. Liebe, die von Opfern spricht, ist schon rechte Liebe nicht. Und dräut der Winter noch so sehr/ Mit trotzigen Gebärden;/ Und streut er Eis und Schnee umher,/ es muß doch Frühling werden. Dies ist keine vollständige liste der zitate von Geibel-Emanuel-. Zitate anderer autoren…

  • Sir Michael Phillip Mick Jagger

    And though she's not really ill, / There's a little yellow pill: / She goes running for the shelter / Of a mother's little helper. Bitte, erlauben Sie mir, mich vorzustellen. Ich bin ein Mann von Reichtum und Geschmack. Das Altwerden wird nicht richtig lustig. Die Zeit wartet auf keinen, auch nicht auf dich. Ev'rywhere…

  • Carl Friedrich von Weizsäcker

    "In Raum und Zeit sein" heißt für ein Objekt, daß es sich bewegen kann. Also gibt es allgemeine Gesetze, welche die mögliche Bewegung aller Objekte beherrschen. Aller Fortschritt ist Weiterschreiten auf der Basis einer Tradition, alle Tradition ist bewahrter Fortschritt der Vergangenheit. Alles ist verloren, wenn wir entschlossen sind, auf nichts zu verzichten. Alter ist…

  • Wolf Schneider

    Allem Anschein nach gehören zum Erfolg des Politikers die List und die Lüge, die Bereitschaft, Freunde zu opfern und den politischen Gegner zu verteufeln – in Konrad Adenauer offenkundig und von der Mehrheit der Deutschen ihm nicht einmal verübelt. Die Wahrscheinlichkeit, auf Menschen jenseits von Gut und Böse zu stoßen, drastischer gesagt: auf Charakterschweine, ist…

  • John Boynton Priestley

    Das Ideal der Gleichheit ist deshalb so schwer zu verwirklichen, weil die Menschen Gleichheit nur jenen wünschen, die über ihnen stehen. Der Fortschritt ist eine gute Sache – wenn man sich über die Richtung einig ist. Der Mensch ist Lärmerzeuger, Luftverpester, Wasserverschmutzer, Waldverschandler, Abfallerzeuger en gros, Nahrungsmittelverderber, Erbmassenbedroher, alles durch sein eigenes Genie. Der Mensch…

  • Alexander Roda Roda

    Alle Menschen sind Brüder. Daher der ewige Zank unter ihnen. Als Schweizer geboren zu werden, ist ein großes Glück. Es ist aber auch schön, als Schweizer zu sterben. Doch was tut man dazwischen. Auch die schlecht erzogenen Menschen haben auf Erden eine Sendung: man hört von ihnen hie und da die Wahrheit. Auf den pünktlichen…

  • Irina Rauthmann

    Liebe ist das spontane Eingehen eines Abenteuers mit dem Leben. Liebe ist konzentriertes Leben von Augenblick zu Augenblick. Liebe ist die blitzartige Erkenntnis der Unendlichkeit allen Seins. Liebe ist Berührung – innerlich wie äußerlich. Liebe ist das gemeinsame Schweigen, wenn Worte das Gefühl nicht mehr erfassen. Sorry Es tut mir leid aber ich kann mein…

  • Erich Limpach

    Die Furcht vor der Verantwortung begünstigt die Flucht in die Abhängigkeit. Wortgewaltig ist die Lüge. Die Wahrheit kommt mit wenigen Sätzen aus. Nur jene Pflicht wird ganz erfüllt, der auch das Ja des Herzens gilt. Die Tat wird selten ausgeführt von dem, der nur sein Mundwerk rührt. Man kann das Recht auch mit Gesetzen verletzen.…

  • Andreas Egert

    Ehevertrag, der: bei einem teuren Anwalt ein günstiger Schlüssel für die Handschellen am Ringfinger. Gagaismus: gelungene Vollendung eines immerhin von Experten bewunderten Phänomens, das früher als »gesunder Menschenverstand« gescholten wurde. Placebos: für enervierende Hypochonder auf ihren Sterbebetten in spe vorzüglich geeignetes Beruhigungsmittel – erzielt mindestens die Wirkung von Methadon. Satisfaktion (bildungssprachlich veraltetes Ehren-Wort): Kniefall vor…

  • Gregor Brand

    Manche Gedanken kehren immer wieder. Aber leider nicht vor der eigenen Tür. Bei vielen Früchten möchte man nicht den Baum, sondern nur den Kopf schütteln. Wer Aphorismen noch nicht zu schätzen weiß, der sollte zunächst Dissertationen lesen. Im Verlauf der Geschichte waren sich denkende Menschen nicht immer einig darüber, ob man am Schlüsselloch der Welt…