Tag: perspektive

  • Gerhard Mayer Vorfelder

    Ach Gott, ich sehe es nicht als besondere Tragik an, daß ich 68 bin. Wenn man so einen großen Verband führt, braucht man eine große Erfahrung, und die habe ich. Ach, wissen Sie. Es ist doch logisch, daß man lieber Freunde als Gegner hat, daß die Sehnsucht in einem ist, geliebt zu werden. Aber es…

  • John Constable

    I never saw an ugly thing in my life: for let the form of an object be what it may, light, shade, and perspective will always make it beautiful. Ich habe in meinem Leben noch nie einen häßlichen Gegenstand gesehen, ganz gleich, wie die Form eines Objekts auch sein mag – Licht, Schatten und Perspektive…

  • Fritjof Capra

    Bis zum 16. Jahrhundert wurden rein wirtschaftliche Erscheinungen nicht vom übrigen Lebensgewebe getrennt. Der bedeutendste unter den klassischen Wirtschaftsreformern war John Stuart Mill, der schon mit dreizehn Jahren die meisten Werke der Philosophen und Wirtschaftswissenschaftler seiner Zeit gelesen hatte und danach zum Gesellschaftskritiker wurde. Die augenblickliche Wirtschaftskrise kann nur dann überwunden werden, wenn die Wirtschaftswissenschaftler…

  • Peter Glaser

    Allerdings. Ich habe schließlich meine Frau im Netz kennengelernt. Andererseits: Die Vernetzung gab es als kulturgeschichtliches Phänomen schon vor 5000 Jahren, bei den Bewässerungssystemen der Assyrer und Ägypter. Aus ihrer Organisation gingen später die ersten Staatsformen hervor. Netzstrukturen hatten schon immer enorme soziale Auswirkungen. (Auf die Frage: Verändert Internet auch die Welt?). Computern ist alles…

  • Dr Manfred Straka

    Anständige Kaufleute bleiben anständig, solange alles gut geht. Aber bevor sie in Konkurs gehen, betrügen sie. Übrigens gibt es bei uns noch immer nicht genug Parteien, um allen Funktionären eine Perspektive zu bieten. Verwandte eignen sich nicht als Vorbilder. Man kennt sie zu genau. Dies ist keine vollständige liste der zitate von Dr-Manfred-Straka. Zitate anderer…

  • Andreas Egert

    Ehevertrag, der: bei einem teuren Anwalt ein günstiger Schlüssel für die Handschellen am Ringfinger. Gagaismus: gelungene Vollendung eines immerhin von Experten bewunderten Phänomens, das früher als »gesunder Menschenverstand« gescholten wurde. Placebos: für enervierende Hypochonder auf ihren Sterbebetten in spe vorzüglich geeignetes Beruhigungsmittel – erzielt mindestens die Wirkung von Methadon. Satisfaktion (bildungssprachlich veraltetes Ehren-Wort): Kniefall vor…

  • peter e schumacher

    Warum sollte ich etwas auf die lange Bank schieben, das ich gleich unter den Teppich kehren kann? Bei manchen Leuten ist alles Übertreibung, insbesondere die Dummheit. Die Quertreiber wähnen sich erst dann am Ziel ihrer Träume, wenn sie die Paradiesvögel zur Hölle gejagt und die Höllenhunde ins Paradies gebracht haben. Viele kennen ihre Grundsätze etwa…

  • Manfred Hinrich

    Den Freiheitsdrang des Geistes hält niemand auf. Die Katze ist ein leises Tier, doch welch Getöse in der Liebe! Selbsterkenntnis ist sich selber aufstöbern. Die Gier ist das Muttertier vom Goldenen Kalb. Der Irrtum ist ein gefährlicher Gemeinschaftskitt. Geldsprache ist die Weltsprache, die jeder versteht. Eitelkeit: Hohlraumgestaltung. Mehr in Frage gelegt als gestellt. Sucht: Gesundbrunnenvergiftung.…

  • Unbekannt

    Der einzige Ort, an dem man Frieden, Gesundheit, Reichtum und Glück stets findet, ist das Lexikon. Auch im Orchester des Lebens dringt das Blech am meisten durch. Ein neues Jahr hat neue Pflichten. Ein neuer Morgen ruft zu frischer Tat. Stets wünsche ich ein fröhliches Verrichten und Mut und Kraft zur Arbeit früh und spat.…

  • Mark Twain

    2 Überprüft 2.1 The Tragedy of Pudd’nhead Wilson 2.2 Mark Twain, a Biography 2.3 Following the Equator 2.4 The Lowest Animal 2.5 Notebook 2.6 A Tramp Abroad, Appendix D, The Awful German Language’ 2.7 Andere 2.8 Briefe (Original engl.: “Adam was but human – this explains it all. He did not want the apple for…