Tag: poesie

  • Plessi Fabrizio

    Wasser, insbesondere das Meer, öffnet unsere Gedanken, die Berge dagegen verschließen sie, verschließen uns den Blick, die Neugierde. Das Meer schenkt uns Kraft, Energie und auch Kultur. Technologien sind ein zweischneidiges Schwert. Sie können wie eine Granate in unserer Hand explodieren. Sie können aber auch zu unserer Freude dienen. Wir können sie für unsere Kunst…

  • Robert Graves

    Ich habe immer die Beobachtung gemacht, daß der Mensch die sogenannten Zufälle selbst bestimmt. Mit der Poesie ist kein Geld zu machen, aber es liegt auch keine Poesie im Geld. Dies ist keine vollständige liste der zitate von Robert-Graves. Zitate anderer autoren sind ebenfalls verfügbar.

  • Robert Pinget

    Wenn der Lärm eine Muse wäre, wieviel Poesie hätten wir heute. Dies ist keine vollständige liste der zitate von Robert-Pinget. Zitate anderer autoren sind ebenfalls verfügbar.

  • Mario Soldati

    Der Wein ist die Poesie der Erde. Dies ist keine vollständige liste der zitate von Mario-Soldati. Zitate anderer autoren sind ebenfalls verfügbar.

  • Fernand Léger

    Dem Begriff Poesie müßte man in unserer Epoche der Maschine einen neuen Sinn geben. Dies ist keine vollständige liste der zitate von Fernand-Léger. Zitate anderer autoren sind ebenfalls verfügbar.

  • Ritter Christoph Willibald von Gluck

    Die besten Sachen schlecht ausgeführt, werden nur desto unerträglicher. Einer kann nicht alles, und wenn er klug ist, so will er nichts, als was er kann. Ich glaube, die Musik müsse für die Poesie dasjenige sein, was die Lebhaftigkeit der Farben und eine glückliche Mischung von Schatten und Licht für eine fehlerfreie und wohlgeordnete Zeichnung…

  • Hugo Wolf

    Laß die Poesie als die eigentliche Urheberin meiner musikalischen Sprache zu Worte kommen. Dies ist keine vollständige liste der zitate von Hugo-Wolf. Zitate anderer autoren sind ebenfalls verfügbar.

  • Octavio Paz

    . . . wenn du die Augen öffnest, werden wir uns erneut bewegen zwischen den Stunden und ihren Erfindungen. Werden uns bewegen zwischen den Erscheinungsbildern, werden der Zeit vertrauen und ihren Verbindungen. Vielleicht werden wir die Türen des Tages öffnen. Dann werden wir das Unbekannte betreten. Alle Amerikaner sind Immigranten. Das Erste, was ein wahrhafter…

  • Franzobel

    Das Prinzip der Liebe ist dem Fußball sehr verwandt, denn auch in der Liebe erfüllt sich vieles nicht, vielleicht sogar das meiste. Die Liebe setzt alle Logik außer Kraft. Die Liebe ist ein Schwindel, aber dennoch will man daran glauben. Das Sonderbare am Fußball ist ja, dass immer Überraschungen möglich sind. Das Tolle an diesem…

  • José Saramago

    Der Reichtum auf dieser Welt hat ein geradezu obszönes Ausmaß erreicht und ein geradezu obszönes Ausmaß hat auch das Elend erreicht. Es fehlt hier nicht und hat nie gefehlt an Leuten, die behaupten, daß die Dichter wahrlich entbehrlich seien; ich aber frage, was würde aus uns allen werden, wenn die Poesie uns nicht hülfe, begreiflich…