Tag: satire

  • Werner Krauss

    Der Witz ist das Erdgeschoß des Humors, die Satire der erste Stock, die Ironie der zweite, der Sarkasmus die Mansarde. Ein Pessimist ist ein Mensch, der das Schlimmste erhofft und auf das Beste gefaßt ist. Pflichterfüllung ist tägliches Heldentum ohne Ordensverleihung. Dies ist keine vollständige liste der zitate von Werner-Krauss. Zitate anderer autoren sind ebenfalls…

  • Hans Weigel

    A hundred thousand in the street make a lot of noise but they are only a minority in a city with millions of inhabitants. All people are good and besides, there must also be bad people. Cents mille personnes dans la rue font beaucoup de bruit, mais ils ne sont qu'une minorité dans une métropole.…

  • Marcel Reich Ranicki

    Damen schwärmen nicht. Das beste Publikum, die besten Leser sind die, die mir nicht glauben. Das ist meine Tätigkeit, Frauen lesen und Bücher umarmen. Das Libretto des "Tristan" zu lesen kann ich niemand so ganz empfehlen, es stehen ja schreckliche Dinge im Libretto des "Tristan". Das Literarische Quartett hat mich oft amüsiert, bisweilen geärgert, nie…

  • Gerhard Polt

    D'Anni hat gsagt, also sie sagt auch, des Moderne sagt sie, des is ja heute mehr oder weniger direkt symptomatisch. D'Anni hat gsagt, daß diese Frau Mittermeier, daß die also nachtragend is, des, sagt sie, des vergißt sie ihr nie. Das Minimum, was ich von einem Kind verlange, ist, daß es Unfug anstellt. Denn ein…

  • Ephraim Kishon

    Alles auf der Welt ist zu kaufen – außer Liebe und außer Neid. Alles in der Welt kann dem Menschen genommen werden, nur das eine nicht: was er gegessen hat. Als Angeklagter kann man freigesprochen werden. Als Zeuge auf keinen Fall. Altern ist ein hochinteressanter Vorgang: Man denkt und denkt und denkt – plötzlich kann…

  • Werner Finck

    Am seidnen Faden hing ein Schwert, sich auf mein Haupt zu laden. Glaubt ihr, daß mich das Schwert gestört? Mich störte nur der Faden. An dem Punkt, wo der Spaß aufhört, beginnt der Humor. Auch die Bretter, die man vor dem Kopf hat, können die Welt bedeuten. Bei der Satire gilt das Prinzip: Wer sich…

  • Walter Hasenclever

    Amerika – dies gesegnete Land, das der Mittelmäßigkeit eine Freiheitsstatue errichtet hat. Das Erbübel der Deutschen ist, daß sie sich zu ernst nehmen. Uns mangelt die Selbstironie, die beispielsweise die Franzosen in so hohem Maße besitzen. Die Mörder sitzen im "Rosenkavalier" . . . Europa besteht aus lauter Geheimräten. Die Greise regieren, und die Jugend…

  • Helmut Arntzen

    Alle Information dient gegenwärtig dazu, Antwort auf nicht gestellte Fragen zu geben und Angst zu machen vor zu stellenden. Am gefährlichsten ist die Dummheit, die nicht der Ausdruck von Unbildung, sondern von Ausbildung ist. Daß so vielen Kritik als Mäkelei erscheint, ist verständlich: sie halten ihre Mäkelei für Kritik. Der Kitsch ist die Lüge, die…

  • Willy Meurer

    Ist Ihnen schon einmal aufgefallen, daß nur wir Deutschen ein Vaterland haben – alle anderen haben ein Mutterland. Kleine Geschenke erhalten die Freundschaft – sagt ein Sprichwort. Große Geschenke kann man von der Steuer absetzen! Über Geschmack kann man nicht streiten. Gegen ein entsprechendes Honorar tut ein Anwalt das auch. Geschwindigkeit ist keine Hexerei. Radarkontrolle…

  • Wolfgang J Reus

    Er sprach die Wahrheit wie ungedruckt. Und dann war da noch die Frustrierte, die sagte: “Ich habe nie bekommen, was ich wollte. Ich wollte, ich hätte das bekommen, was ich wollte. Aber nicht einmal das will ich. Wer glaubt, daß der Tod der Sendeschluß wäre, den tröstet vielleicht ein kleiner Blick in die Fernsehprogramme: Da…