Tag: sozialismus

  • Weise Frank Jürgen

    In Europa gibt es Mindestlöhne auch in Volkswirtschaften, die unverdächtig sind, Sozialismus oder Planwirtschaft zu wollen. Dies ist keine vollständige liste der zitate von Weise-Frank-Jürgen-. Zitate anderer autoren sind ebenfalls verfügbar.

  • Weizsäcker Richard von

    Nach einem chinesischen Sprichwort verwandeln sich Berge in Gold, wenn Brüder zusammenarbeiten. Es muß nicht Gold sein, und es geht auch nicht ohne Schwestern. Aber kein Weg führt an der Erkenntnis vorbei: Sich zu vereinen, heißt teilen lernen. Lassen Sie uns alles daransetzen, daß wir der nächsten Generation, den Kindern von heute, eine Welt hinterlassen,…

  • Dürr Hans Peter

    Wir brauchen Zukunftsmodelle, die nicht alles grau und schwarz ausmalen, sondern lohnende Ziele formulieren. Ich möchte, daß die menschliche Gesellschaft wieder etwas optimistischer an ihre Zukunftsplanung herangeht. Die einzelnen Menschen sollen in ihrer Phantasie angeregt werden, auch kleine Änderungen vorzunehmen. Das ist eigenlich das Konzept der Zukunft. Wie kommen wir dazu, die Phantasie wieder springen…

  • Winston Churchill

    Besser einander beschimpfen als einander beschießen. Dem Geist und dem Magen soll man nur Dinge zumuten, die sie verdauen können. Die Freiheit der Rede hat den Nachteil, daß immer wieder Dummes, Häßliches und Bösartiges gesagt wird. Wenn wir aber alles in allem nehmen, sind wir doch eher bereit, uns damit abzufinden, als sie abzuschaffen. Zigarren…

  • Horst Krüger

    Eine komische Sache ist das. Der Kapitalismus ist ein System der Ausbeutung, wie doch alle sagen, aber er bereichert die Ausgebeuteten ganz beträchtlich. Der Sozialismus ist das System der Befreiung, wie alle sagen, und verarmt doch die Befreiten so. Jede Reise ist im Grunde eine Reise zu sich selbst. Jubiläen sind das Natürlichste, das man…

  • Hanns Eisler

    Das Kampflied ist das eigentliche Volkslied des Proletariats. Der Sozialismus bedeutet den Einmarsch der Vernunft in die Gesellschaft. Die Kunst als Selbstzweck und rein ästhetischer Kunstgenuß wird scharf abgelehnt. Es ist davor zu warnen, sich geschichtliche Perioden oder Persönlichkeiten für die Tagespolitik gewissermaßen zurechtzuschnitzen und es sich so bequem zu machen. Fortschritt ist nicht nur…

  • Karl Liebknecht

    Das Unmögliche zu wollen, ist die Voraussetzung dafür, das Mögliche zu schaffen. Der Partei dienen heißt längst nicht immer: kleine oder mäßige Reformen für die Arbeiterschaft erwirken. Es kommt darauf an, wie sie erwirkt werden; was nützte es der Sozialdemokratie, wenn sie eine ganze Welt aller erdenklichen Reförmchen gewänne und nähme doch Schaden an ihrer…

  • Dr Otto Bauer

    Es ist meine Überzeugung, dass der Sozialismus die Bürgschaften der individuellen geistigen Freiheit nicht zerstören soll, sondern sie, das kostbarste Erbe des Zeitalters der bürgerlichen Revolutionen, hinüberretten muß in die sozialistische Gesellschaft der Zukunft, in der sie erst, von aller kapitalistischen Verfälschung und von allen kapitalistischen Fesseln befreit, ihre volle Entfaltung finden, ihre volle Schöpferkraft…

  • Georg Eisler

    Die Idee des Sozialismus ist die größte Idee der Menschheitsgeschichte. Sie ist edler, tiefer und bedeutender als alles, was uns die Vergangenheit zu bieten hatte. Und das haben wir unseren jungen Menschen zu erklären. Man kann nicht aus seiner Zeit austreten. Dies ist keine vollständige liste der zitate von Georg-Eisler. Zitate anderer autoren sind ebenfalls…

  • Fritjof Capra

    Bis zum 16. Jahrhundert wurden rein wirtschaftliche Erscheinungen nicht vom übrigen Lebensgewebe getrennt. Der bedeutendste unter den klassischen Wirtschaftsreformern war John Stuart Mill, der schon mit dreizehn Jahren die meisten Werke der Philosophen und Wirtschaftswissenschaftler seiner Zeit gelesen hatte und danach zum Gesellschaftskritiker wurde. Die augenblickliche Wirtschaftskrise kann nur dann überwunden werden, wenn die Wirtschaftswissenschaftler…