Tag: tanzen

  • Alfred Selacher

    Sorgen und Angst sind die zwei größten Schlachtbänke der Lebensfreude. Er starb mangels Lebensfreude. Er kannte seine Mörder nicht. Er vertraute sich den verantwortungslosen, fremdmachtgläubigen Lebensfreudenschlächter an. Altruismus ist die entfesselte (Selbst-) Verantwortungslosigkeit. Individualismus rettet Leben. Altruismus tötet schlußendlich alle: Zuerst die Gärtner. Dann teilen sie die Früchte bis keine mehr da sind = Altruismus.…

  • Karin Thießen

    Hand in Hand Hand in Hand, gemeinsam nie einsam vertrauen auf die Liebe bauen. Hand in Hand, mit Treue nichts bereue verstehen zusammen gehen. Hand in Hand viel lachen, 1000 Sachen machen mit Verständnis überwinden jedes Hindernis. Hand in Hand der Zukunft entgegen auf allen Wegen auch mal Streit zur Versöhnung bereit. Hand in Hand…

  • Willy Meurer

    Ist Ihnen schon einmal aufgefallen, daß nur wir Deutschen ein Vaterland haben – alle anderen haben ein Mutterland. Kleine Geschenke erhalten die Freundschaft – sagt ein Sprichwort. Große Geschenke kann man von der Steuer absetzen! Über Geschmack kann man nicht streiten. Gegen ein entsprechendes Honorar tut ein Anwalt das auch. Geschwindigkeit ist keine Hexerei. Radarkontrolle…

  • Peter Hohl

    Es gibt ein sicheres Mittel, nicht einsam zu sein: Sich um Einsame kümmern. Für manche Menschen ist es wichtiger, daß sie recht haben, als daß es ihnen gut geht. Ärger ist wie Säure. Er zerfrißt vor allem das Gefäß, in dem er sich befindet. Kein General käme auf die Idee, zwischendurch mal seine Verbündeten anzugreifen.…

  • Irina Rauthmann

    Liebe ist das spontane Eingehen eines Abenteuers mit dem Leben. Liebe ist konzentriertes Leben von Augenblick zu Augenblick. Liebe ist die blitzartige Erkenntnis der Unendlichkeit allen Seins. Liebe ist Berührung – innerlich wie äußerlich. Liebe ist das gemeinsame Schweigen, wenn Worte das Gefühl nicht mehr erfassen. Sorry Es tut mir leid aber ich kann mein…

  • Engelbert Schinkel

    glück findest du nicht, wenn du es suchst, sondern wenn du zuläßt, daß es dich findet Erschöpft mit sturmzerzausten Haaren Wolken treiben über das Land müde vom Kampf mit dem Wind sitze ich da und schaue in den Himmel fragend ist es der Tag nach dem Sturm oder die Ruhe vor dem nächsten Eins mit…

  • Heiko Noack

    Ein Wunder? Ein kleines Mädchen, wohl sieben Jahr Sitzt traurig im Zimmer und kämmt sich ihr Haar Ihre Eltern sind tot, sie kannte sie kaum Nur manchmal sieht sie sie in ihrem Traum Sie denkt gern zurück, noch vor einem Jahr Kämmte ihr immer Mama das Haar Sie schaut in den Spiegel, der vor ihr…

  • Michael Beisteiner

    Die Dinge erledigen sich von selbst, wenn man sie nur tut! Weder die Wahrheit ist an Brutalität, noch die Realtät an Absurdität zu überbieten. Die Veränderung, das habe ich, wenn auch nicht als erster, entdeckt ist ein Lebenselexier ohne das ich eigentlich nur “dumm dastehe”. Für Denise Deine Augen zeigen dich, spiegeln dein Inneres wieder,…

  • Friedrich von Matthisson

    Die ganze Schöpfung schwebt in ewigen Harmonien, so weit sich Welten drehn und Sonnenheere glühn. Rasch im Flug die Freud’ umarmen, leise nur den Mund ihr berühren, wie die Biene Nektarblumen berührt, o Freund! Versetzt uns unter die Götter! Der Geistertanz (Pulvis et umbra sumus Hor) Die breterne Kammer Der Todten erbebt, Wenn zwölf Mahl…

  • Peter Lewicki

    Habt ihr im Leben soviel Fragen wie ich Habt ihr im Leben soviel Fragen wie ich, und sucht eine Antwort darauf. Fragt ihr euch öfter warum alles so ist, und wisst keine Antwort darauf. Ist euer Leben auch manchmal so leer, und Keiner euch helfen kann. Man weiß nicht wofür man geboren, woran man sich…