Tag: tatsache

  • Bamm Peter

    Ein Leser kann sich nicht vorstellen, was ein Vorschuß für einen Schriftsteller, der erst in seinen Anfängen steht, bedeutet. Er ist dann immer erst einmal gerettet. Daß er, nachdem der Vorschuß verbraucht ist, dem Verleger auch noch ein Manuskript liefern soll, für das er nichts mehr bekommt, empfindet er durchaus als Zumutung. Die Technik, welche…

  • Thomas Pfitzer

    Wachstum. Du hast 2 Möglichkeiten. Anderen etwas wegnehmen, oder dir etwas geben. Andere erniedrigen, oder dich selbst erhöhen. Die Erde ist ein Rummelplatz zum Austoben für die, die sich nicht weiterentwickeln wollen. Und eine Herausforderung für die, die hier sind um zu lernen. 90% aller Banken, Medien, Konzerne, Gold-, Aktien-, Devisen-, Grund- und Immobilienwerte befinden…

  • Fürstin Mariae Gloria von Thurn und Taxis

    Abtreibung ist Mord. Das muß man beim Namen nennen. Meine besten Freundinnen haben abgetrieben und leiden ihr ganzes Leben lang. Afrika hat die Probleme nicht wegen der Verhütung. In Afrika sterben die Leute an Aids, weil sie zu viel schnackseln. Der Schwarze schnackselt gerne. – Einwand des sichtlich fassungslosen Talkmasters Michel Friedman: "So weit ich…

  • Gerhard Turcsanyi

    Alle Psychologen beschwören die selektive Wahrnehmung der Konsumenten, aber alle Werber ignorieren diese Tatsache ständig und dauernd. Der Konsument hat im 21. Jahrhundert weder Zeit noch Lust irrelevanten Werbebotschaften zu "lernen". Die Faustformel ganz besonders beim Fernsehen ist: Je mehr Geld investiert wird, desto mehr Marktanteile kommen heraus! Die Fernbedienung ist unbestechlich! Ein Medium mit…

  • Lorenz von Stein

    Das eigentliche, heutige Proletariat tritt erst auf mit dem Entstehen der Industrie, und der in ihm ausgedrückte Gegensatz ist viel allgemeiner. Es ist der Gegensatz von Arbeit und Kapital; erst diesem Gegensatze gehört die Idee des Proletariats mit seinen beiden Forderungen, der Forderung auf Teilnahme am Staatswillen und auf einen angemessenen und gesicherten Arbeitslohn an.…

  • Giovanni Battista Vico

    Darin besteht eigentlich der Unterschied zwischen Wissenschaft und Klugheit, daß in der Wissenschaft diejenigen groß sind, die von einer einzigen Ursache möglichst viele Wirkungen in der Natur ableiten, in der Klugheit aber diejenigen Meister sind, die für eine Tatsache möglichst viele Ursachen aufsuchen, um dann zu erschließen, welche die wahre ist. Und das ist so,…

  • Rudolf Arnheim

    Die Kunst ist im Überlebenskampf des Menschen ein elementares Instrument, das ihn zwingt, durch die Beobachtung der Dinge etwas von ihrem Wesen zu verstehen und damit ihr Verhalten vorauszusagen. Die Kunst ist kein Betätigungsfeld für entspannte Leute. Die Reichtümer der Seele müssen durch bewußte und unbewußte Disziplin in eine organisierte Form gebracht werden, und dazu…

  • Michael Köhlmeier

    Das Bedürfnis, zu erzählen und erzählt zu bekommen, kann nicht gebrochen werden, es ist ein Grundbedürfnis des Menschen, weil es Arbeit am Selbstbildnis ist. Das freie Wort ist eine Hure geworden, die sich immer umschaut und fragt, wo ist es günstig, welche Tatsache auszusprechen, wo schafft man sich falsche Freunde, wo könnte das und jenes…

  • Robert Townsend

    Angestellte, die nicht genügend verdienen, um die berechtigten Ansprüche ihrer Familien zu erfüllen, werden von der Arbeit abgelenkt. Man versuche deshalb, ihnen die Möglichkeit zu geben, sich selbst einzuschätzen und dabei einen genügend großen Betrag für die Lebenshaltungskosten einzusetzen. Arbeitsplatzbeschreibungen haben einen Sinn bei Mitarbeitern in der Datenverarbeitung und bei anderen Jobs, in denen das…

  • Dr Wolfgang Schäuble

    Den Menschen der Sozialhilfe zu überlassen, macht am Ende nicht glücklicher. Es ist Unsinn, zu erwarten, dass der gesetzliche Rahmen nicht ausgeschöpft wird und die Leute auf Leistungen, die sie bekommen können, verzichten. Der Staat, der es zu gut meint, kann die Menschen entmündigen und entwurzeln. Das Ergebnis ist die Armutsdebatte, die wir jetzt haben.…