Tag: text

  • Wolfgang J Reus

    Er sprach die Wahrheit wie ungedruckt. Und dann war da noch die Frustrierte, die sagte: “Ich habe nie bekommen, was ich wollte. Ich wollte, ich hätte das bekommen, was ich wollte. Aber nicht einmal das will ich. Wer glaubt, daß der Tod der Sendeschluß wäre, den tröstet vielleicht ein kleiner Blick in die Fernsehprogramme: Da…

  • Paul von Heyse

    Es gehört nicht nur guter Wille zur Freundschaft, auch Talent, Seelenkunde und Erlebnisse ähnlicher Art. O, es ist den kleinen Seelen eigen; Wenn sie leiden Auch andere zu verletzen. Mahnung So herzlich küsse jeden Kuß, Als dächtest du, der letzte sei’s! O blicke jeden Blick so heiß, Wie man beim Scheiden blicken muß! Hängt Seel’…

  • Johann Wolfgang von Goethe

    “Man spricht vergebens viel, um zu versagen; Der andre hört von allem nur das Nein.” – Iphigenie auf Tauris. 1. Aufzug, 3. Auftritt / Thoas “Und am Ufer steh’ ich lange Tage, das Land der Griechen mit der Seele suchend.” – Iphigenie auf Tauris, 1. Aufzug, 1. Auftritt / Iphigenie “Unendlich ist das Werk, das…

  • Jean Jacques Rousseau

    “Das Christentum predigt nur Knechtschaft und Unterwerfung. Sein Geist ist der Tyrannei nur zu günstig, als dass sie nicht immer Gewinn daraus geschlagen hätte. Die wahren Christen sind zu Sklaven geschaffen.” – Vom Gesellschaftsvertrag, Buch IV, Über die staatsbürgerliche Religion “Der Mensch wird frei geboren, und überall ist er in Banden. Mancher hält sich für…

  • Heinrich Heine

    “Anfangs wollt’ ich fast verzagen, // Und ich glaubt’, ich trüg es nie, // Und ich hab es doch getragen, // Aber frag mich nur nicht: wie?” – Buch der Lieder: Lieder, VIII. “Es ist eine alte Geschichte // Doch bleibt sie immer neu; // Und wem sie just passieret, // Dem bricht das Herz…