Tag: trauer

  • Süssmuth Rita

    Dort, wo Freude ohne jeden Bezug zum Leid, zur Trauer steht, verliert sie ebenso ihren Sinn wie Freiheit ohne Verantwortung. Obwohl Frauen die Mehrheit der Bevölkerung bilden, verharren sie in einem Minderheitenstatus. Im Parlament machen sie sich aus wie einige bunte Tupfer in einer blau-grauen Anzugswelt. Führung heißt, Mitarbeiter sachbezogen einzusetzen, zu motivieren und für…

  • Kraus Karl

    Am unverständlichsten reden die Leute daher, denen die Sprache zu nichts anderem dient, als sich verständlich zu machen. In Deutschland bilden zwei einen Verein. Stirbt der eine, so erhebt sich der andere zum Zeichen der Trauer von seinem Platze. Viele Frauen möchten mit Männern träumen, ohne mit ihnen zu schlafen. Man mache sie auf das…

  • Gross Johannes

    Der Ruin des Planeten wäre selbst dann unvermeidlich, wenn die Erde ein Garten der politischen und ökologischen Vernunft werden. Die Erde ist nicht für fünf Milliarden Menschen gebaut. Im Spanischen wird das Schwägerverhältnis mit dem Adjektiv politisch bezeichnet. Die Schwiegermutter ist die madre politica. Früher glaubte jede neue Generation, mit ihr fange die Welt an.…

  • Osho

    Trauer bringt Tiefe. Freude bringt Höhe. Trauer bringt Wurzeln. Freude bringt Äste. Freude ist wie ein Baum der sich dem Himmel entgegenstreckt und Trauer ist wie die Wurzeln die in das Erdinnere hineinwachsen. Beides wird benötigt – je höher ein Baum wächst, desto tiefer verwurzelt er sich in der der Erde. So wird die Balance…

  • Knut Hamsun

    Das Abenteuer steckt im Abenteuer. Das Einzige, aus dem Menschen sich etwas machen sollten, ist Freude am Leben, Dankbarkeit für das Leben; aber die bekommt man nicht durch Liebe. Im Gegenteil, Liebe ist die Peitsche. Das Gute geht oft einen spurlosen Weg, das Böse zieht immer seine Folgen nach sich. Das Leben ist eine Leihgabe,…

  • Karl Heinz Rummenigge

    Alle Fußballer sind abergläubisch. Alle Leute, die Bedeutendes leisten, verdienen entsprechend. Am Anfang meiner Karriere konnte ich es mir vielleicht nicht so erlauben, mein Spiel zu machen, denn da stand ich in der Hierarchie des FC Bayern auf der untersten Sprosse. Da gab es ganz oben den Franz Beckenbauer, dann kamen Gerd Müller, Sepp Maier,…

  • Friedrich Torberg

    Abreisen sind immer überstürzt. Auch Nichtraucher müssen sterben. Die Parzen weben anderswo. Du, Österreich, hast Grillen. Es beeindruckt wenig, wenn jemandem nichts Konkreteres nachzurühmen ist, als daß er "ein anständiger Mensch" sei. Es könnte besser sein. Es könnte schlimmer sein. Und so, wenn mich nicht alles täuscht, ist das Leben. Man kann im Alter entweder…

  • Wolfdietrich Schnurre

    "Er hat großen Erfolg." Für einen Schriftsteller eine niederschmetternde Feststellung. Besagt sie doch, er hat auch nur zu beantworten gewusst, was ohnehin schon gefragt war. "Realpolitik" besagt, dass Politik nicht real ist. Am gefährlichsten sind die Meinungen, die sich für Überzeugungen halten. Denn sie wollen nicht nur recht haben, sie wollen auch noch das richtige…

  • Ken Kaska

    Das Alter ist eine Wunde, in die die Jugend ihr Salz streut. Das einzige Mittel gegen das Sein ist das Denken. Das Schlimmste, das man der Freiheit antun kann, ist, sie zu subventionieren. Die Schule ist ein Elterngrab. Man kriegt Läuse nicht durch Beten weg. Nichts hat den Spießer so exakt geformt wie das Christentum.…

  • Ludwig Börne

    "Das Glück der Menschheit war der Traum meines Lebens." Hätte Béranger nur das nicht gesagt! Das sagen ja eben die andern auch, die das Glück der Menschheit nicht wollen. . . . an jedem Glücke bildet der Wunsch den größeren und besseren Teil. . . . jeder weise Wunsch gibt schon zur Hälfte das Glück,…