Tag: wettbewerb

  • Schwab Klaus

    Seit im internationalen Wettbewerb Qualität und Service selbstverständlich sind, erzielen die Unternehmen Marktvorteile nur noch durch Zeitvorsprung. Nach der Selbstzerstörung des kommunistischen Systems laufen wir nun Gefahr, daß der Kapitalismus zwar sich nicht selbst zerstört, dafür aber die moralischen Grundlagen unserer menschlichen Existenz. Dies ist keine vollständige liste der zitate von Schwab-Klaus-. Zitate anderer autoren…

  • Kittrell Ed

    Manchmal ist es nötig, sich daran zu erinnern, was Wettbewerb genau bedeutet. Wie Peter Rose, der schlicht gesagt hat: Einer wird gewinnen und einer wird verlieren — und ich glaube daran, es ist besser, den anderen Kerl verlieren zu lassen. (Sometimes we need to remind ourselves exactly what competition is all about. Like Pete Rose,…

  • Köhler Horst

    Wir horchen staunend auf, wenn eine Nasa-Sonde Wasser auf dem Mars entdeckt haben soll – aber wir haben verlernt zu staunen über das Wasser, das bei uns so selbstverständlich aus dem Hahn fließt. Die Teilnahme am wirtschaftlichen Wettbewerb ist wie ein Fahrradrennen: Erst fällt man zurück, und dann fällt man um. Also sollten wir alle…

  • Dkfm Dr Helmut Schönthaler

    Das einzig angemessene, erfolgversprechende Entscheidungsverhalten angesichts einer fragmentierten Welt des beschleunigten Wandels ist situatives Management. Das Erleben von Zeit ist abhängig vom "Gefühlsgehalt" der jeweiligen individuellen Situation, dem Lebensalter, der Nationalität, der Persönlichkeit und den soziologischen Lebensbedingungen. Die Internet-Generation plant im Wirtschaftsleben nur mehr maximal für drei Monate voraus. Gesellschaftlich führt der immer stärkere Wettbewerb…

  • Thomas Prantner

    Bei ORF Online gibt es keinen Manola-, Pachner- oder Prantner-Kurs. Es gibt einen einzigen Kurs, und das ist der Wrabetz-Kurs des neuen ORF. Gegenseitige Klagen und Limitierungen werden uns im Wettbewerb mit den Global Playern, wie Google, nicht weiterbringen. Ich glaube, dass Kommunikation und Zusammenarbeit immer besser sind als Konfrontation und Auseindersetzung. Auch mit den…

  • James McGill Buchanan jr

    Das liberale Ideal, daß die Bürger frei sind und ihre eigenen Interessen verfolgen, erzielt erstaunliche Ergebnisse. Ein funktionierender Markt ist ein faires Spiel. Der große Fehler der Sozialisten war, dass sie glaubten, der Staat könne alles. Die Leute glaubten, dass der gütige und wohlwollende Staat für alle Bürger allein selig machend sein könnte. Der Unterschied…

  • Gerhard Weis

    Anders als etwa ARD und ZDF, die sich zu 80 Prozent aus Gebühren nähren können, sind es bei uns gerade 47 Prozent. Den Rest müssen wir auf andere Weise, vor allem mit Werbung verdienen, weil bei uns mit drei Millionen Haushalten der Markt zu klein ist. Die ARD setzt jährlich 80,2 Milliarden Schilling um, der…

  • Univ Prof Dr Gottfried Theuer

    Angesichts der Tatsache, daß der Säcklwart in Schwierigkeiten ist, kam ein Stäbler des Bundeskanzler auf die Idee, die 30prozentige Mehrwertsteuer rückwirkend einzuführen und natürlich mußte ihm mit dem Schlagring über die Nase gefahren werden. Da hat man gleich die Sauna auf Rädern mit. Da lebt der Pfusch. Das Gefühl der Sparsamkeit, das unsere bäuerlichen Vorfahren…

  • Komm Rat Gerd Schütz

    Alle Marken der Industrie, ob lokal oder international, haben dem Wettbewerb ausgezeichnet standgehalten. (Zum mißglückten MIGROS-Einstieg in Österreich). Die haben mit einer unglaublichen Blauäugigkeit völlig unbekannte Marken in die Regale gestellt, das ist fast überall ein totaler Flopp geworden. (Zum mißglückten MIGROS-Einstieg in Österreich). Die Österreicher essen täglich 3000 Kalorien, würden aber nur 1800 brauchen.…

  • Dr Michael Rogowski

    Auch wenn die Konjunktur wieder anzieht, bleibt ein dringender Reformbedarf. Es ist doch so: Der Karren sitzt im Graben, und der Kanzler legt keine Hand an, ihn da wieder herauszubekommen. Damit neue Arbeitsplätze entstehen, brauchen wir mehr Wachstum und weniger Bürokratie. Wir benötigen mehr unternehmerischen Freiraum. Der Arbeitsmarkt muß dereguliert werden. Statt Fortschritt hat es…