Torsten Fischer

Nur wer Träume hat, kann erahnen wie schön das Leben sein kann!


Wer in einer Schneeflocke nur einen gefrorenen Regentropfen sieht, versteht auch nicht, mit Träumen zu leben!


Folge einer Schneeflocke mit deinen Augen. Wenn du sie von weiten siehst, freue dich, siehst du sie von nahem bist du verzaubert. Und wenn sie am Boden liegt bedenke, alles ist vergänglich!


Verrückt, warum denke ich nur… Ich denke, also bin ich. Ich denke über mich. Ich denke über andere. Ich denke über vieles. Ich denke über das Denken. Ich denke, warum ist etwas, wie es ist. Ich denke – ich sollte nicht soviel denken! … das macht die Welt nur noch verrückter!


Fühlen Ich schließe die Augen und fühle dich, ich schließe die Augen und schmecke dich, ich schließe die Augen und rieche dich ich schließe die Augen und erlebe dich, ich schließe die Augen und bin nicht allein. Wenn ich sie öffne, sehe ich die Wahrheit!


Wenn Flirt und Liebe nicht dasselbe sind, wo verlaufen dann die Grenzen?


Das Geheimnis einen Traum Wirklichkeit werden zu lassen, ist wie die Perle in einer Auster – schwer zu lösen.


Ein Traum ist immer der Anfang aller Taten!


Das besondere an einem Menschen ist nicht, was er kann, sondern dass er Mensch ist!


Lesen ist die Bildung des Unwissenden.


Beim Geld hört nicht die Freundschaft auf. Nein. Denn dann sieht man erst, was man für Freunde hat!


Allein durch das Leuchten in deinen Augen hast du mein Herz berührt.


Jeder leere Raum kann noch so leer sein. Mit einem Lächeln kann man ihn innerhalb Sekunden füllen !


Wege sind zum Gehen da. Sind keine Wege da, schafft man welche!


In einem Traum kann auch ein kleiner Mensch allen zeigen, daß er ein großer Mensch ist! Im richtigen Leben ist die Umsetzung allerdings sehr schwer.


Ein kleiner Mensch mit großen Träumen ist besser als ein großer Mensch mit kleinen Träumen.


Das Leben ist traumhaft: Aus manchem Traum möchte man niemals erwachen – und andere möchte man niemals geträumt haben.


Das Einzelne ist immer ein Teil eines Ganzen!


Für jeden Weg gibt es immer einen Anfang!


Das Umsetzen einer Idee in die Tat ist wie der Bau eines Hauses – die meisten haben sie, die Idee. Nur nicht jeder kann sie umsetzen.


Eine unerfüllte Liebe ist wie eine verblühte Blume – man trauert etwas nach was nicht reparabel ist.


Eine Perle ist auch nur eine Perle. Ein Traum auch nur ein Traum. Das besondere an beiden ist: es kommt darauf an, was man daraus macht!


Für mich bist du ein Traum nimmst ihn ein in meinem Raum der schönste Traum den ich gehabt, habe mich dran gelabt, du bist der schönste Traum den es gibt, habe mich total verliebt, Ich möchte niemals aus diesem Traum erwachen!


In dunkler Nacht, allein erwacht, an dich gedacht, ne Stunde gewacht, und dann ganz sacht, eingeschlafen!


Schwebend Laß uns versinken in Träumen, vergehen in unendlichen Räumen, schwebend durch die Zeit gleitend, auf Liebe durch den Tag reitend, begleitet nur durch Mond & Sterne, bleibt das ein Traum in weiter Ferne?


Ein kleines Herz das denkt an dich, ist traurig, weil es sieht dich nicht, denkt von weitem jetzt an daran, das ich dich nicht berühren kann.


Theoretisch müßte es Tausende weniger Singles geben, wenn sich alle nur dem einen anschließen und mit dem anderen flirten. Nur meist ist gerade der andere der falsche!


Jeder Mensch hat ein Herz, nur leider versteht nicht jeder, was es uns sagen will.


Dies ist keine vollständige liste der zitate von ©-Torsten-Fischer. Zitate anderer autoren sind ebenfalls verfügbar.