Werner Braun

Gott ist für Gläubige, die Hölle ist für jeden.


Wenn einer lügt, so baue ihm »goldene Brücken«, damit er die Wahrheit sagen kann, ohne sein Gesicht zu verlieren oder für seine Lügen gehaßt zu werden. Sonst wird er sie nie sagen!


Wenn gute, echte Mütter Staatschefinnen wären, gäbe es weniger Kriege, denn sie wissen, was es heißt, Leben auf die Welt zu bringen, und würden es mehr respektieren.


Wenn Du alles für verloren hältst, bedenke, daß Du noch die Zukunft, Dein Gehirn, Deinen Willen und zwei gesunde Hände hast, um Dein Schicksal zu ändern.


Jeder denkende und fühlende Mensch sucht Antworten auf so viele Fragen. Niemals dürfen wir den anderen hassen oder verspotten, nur weil er andere Antworten als wir gefunden hat.


Das Ziel unseres Aufenthalts auf der Erde ist es, unsere Seele durch Lernen zur Reife zu bringen, zu lieben, möglichst Kinder zu haben, unseren Nächsten Gutes zu tun, uns schützend und helfend der Schwächsten anzunehmen, uns für das Wohlergehen und Überleben der Menschheit, vor allem aber unseres eigenen Volkes einzusetzen, unsere Ideen würdig zu vertreten und das Böse zu bekämpfen.


Die ganze Welt ist heute ein Maskenball: Wer keine Maske trägt, gilt als verrückt.


Das Größte im Universum sind das Leben, die Liebe und die guten Mütter und Väter.


Wenn Du Dich verliebst, dann gib Dich niemals völlig hin, sondern bewahre einen Ort in Deinem Herzen, wohin Du Dich zurückziehen kannst, wenn man Dir Leid zufügt.


Wenn Du ein Problem hast, erscheint es Dir groß wie ein Berg, wenn Du es überwunden hast, siehst Du, daß es nur ein Hügel war.


Wegen einer Stunde genußvoller Untreue kannst Du die Liebe eines ganzen Lebens verlieren.


Wahre Freundschaft beweist sich erst in der Not, vorher kannst Du niemals ihrer sicher sein.


Leute gibt es 6 Milliarden, Menschen nur wenige. Mensch sein bedeutet zu lieben, Gutes zu tun und Deinem Nächsten zu helfen.


In unserer Milchstraße gibt es rund 100 Milliarden Sonnen, in dem für uns sichtbaren Universum rund 500 Milliarden Galaxien. Und da sollen wir Menschen alleine sein?


Behandle Deine Lieben immer so, wie Du wünschen würdest, sie behandelt zu haben, wenn Du sie morgen verlörest.


Bevor alle Menschen Brüder werden, müssen viele erst einmal richtige Menschen werden!


Der harmonische Klang des Vogelgezwitschers, des fröhlichen Kinderlachens und guter Musik verbindet uns mit dem Jenseits.


Gehe stets mit offenen Augen durch das Leben und benutze dabei immer Dein Gehirn!


Unsere wahre Kraft wohnt im Herzen, im Geist und in der Seele.


Kriege werden meistens von denen gemacht, die daran Geld verdienen.


Eine Mutter, die ihr Kind ordentlich erzieht, leistet an einem einzigen Tag mehr für ihr Volk als so mancher Politiker in seiner gesamten Amtszeit.


Ein Tag, an dem wir niemandem eine Freude bereitet oder niemanden zum Lächeln gebracht haben, ist ein verlorener Tag.


Neidische Menschen sagen: Wenn ich nicht glücklich sein kann, dann sollen es auch die anderen nicht sein. Idealisten sagen: Wenn ich schon nicht glücklich sein kann, dann sollen es wenigstens die anderen sein und dazu will ich beitragen.


Wir sollen die Liebe um der Liebe willen mögen, die Wahrheit um der Wahrheit willen sagen und das Gute um des Guten willen tun.


Wenn wir wüßten, in welchem Umfang wir alle manipuliert werden, würden wir weniger vertrauen und mehr denken.


Liebe ist: jemandem etwas geben oder für ihn tun, ohne dafür etwas zu erwarten.


Wer etwas im Kopf hat, fühlt sich nie einsam.


Auf dem Wege zur wahren Liebe erleben wir viele “Verliebtheiten” und glauben, diese seien schon die wahre Liebe. Der Liebeskummer der Trennung zeigt uns, daß sie es nicht war. Wenn Du erst Deinen richtigen Partner gefunden hast, wirst Du sehen, daß alles andere im Vergleich zu ihm nur Spielerei war.


Das Leben ist eine Reise von einem Problem zum nächsten. Wenn wir das wissen, sind wir nicht mehr überrascht und gewöhnen uns daran, die Probleme zu lösen, statt an ihnen zu verzweifeln.


Eine Frau ist wie eine Rose mit Dornen, aber sie entscheidet, wen sie sticht und wen nicht.


Aus den großen Werken der Kunst sprechen die unsterblichen Seelen ihrer Schöpfer zu uns und lassen uns auch lange nach deren körperlichem Tod an ihren Gefühlen teilhaben.


Wo es im Universum die Möglichkeit für Leben gibt, da entsteht auch Leben. Der Endzweck des Universums ist es, Leben hervorzubringen, und der Endzweck des Lebens ist es, erfahrene Seelen zu schaffen, um die Harmonie im Kosmos zu verwirklichen.


Wenn du am Ende deines Lebens aufgrund deiner Erfahrungen ein mildes, ein bißchen wehmütiges, ironisches, etwas weises und leicht bittersüßes Lächeln besitzt, und wenn dich daher nichts und niemand mehr enttäuschen kann, dann hast du deine Lektion gelernt.


Eine weise Absicht hat zwischen die einzelnen Sonnensysteme mit ihren Planeten sehr große Entfernungen gelegt. Um sie zu überwinden, bedarf es höherer Intelligenz als wir sie heute haben. Damit verbunden wird -so hoffe ich- auch eine wesentlich höhere Moral entstehen. Heute würden wir ja doch nur Krieg, Haß und Materialismus zu anderen Planeten tragen.


Wenn wir am eigenen Leibe alles Leid verspüren würden, das wir anderen zufügen, würden wir uns das vorher besser überlegen, und die Erde wäre ein kleines Paradies.


Wir können Gott in den einander ähnlichen Strukturen des Universums und der Atome erkennen, im harmonischen Klang guter Musik, in der Schönheit einer Blume und in den leuchtenden Augen eines Kindes.


Wer sind Du und ich? Jeder ist einer unter Milliarden von Menschen auf einem unter Milliarden Planeten unserer Milchstraße, welche wiederum eine unter hundert Milliarden Galaxien ist. Und doch: Nichts in der Natur geschieht ohne Grund. Jeder von uns hat seine Aufgabe, er muß sie nur suchen!


Wenn Du nicht weißt, was Du mit Deinem Leben anfangen sollst, wenn Du niemanden hast, dem Du Deine Liebe schenken kannst: Schenke sie Deinen Nächsten! Es gibt so viele Einsame, Alte, Arme, Kranke und Kinder, die Liebe und Zuneigung bitter nötig haben! Du wirst Glück finden, indem Du andere glücklich machst!


Lachen drückt manchmal mehr Trauer aus als Weinen.


Liebe, Treue und Freundschaft enden nicht am Grabe.


Wahre Liebe und Freundschaft bedeuten: Dem anderen selbst dann noch zu helfen, wenn einem selbst das Wasser bis zum Halse steht!


Solange es Kriege, Drogen und Terrorismus gibt, können wir nicht von menschlicher Kultur sprechen.


Wer im Gefängnis geboren ist, vermißt die Freiheit nicht, da er sie ja nie kennengelernt hat.


Nicht die Zeiten ändern sich, sondern die Menschen.


Reichtum zerstört den Charakter, Armut den Körper. Daher sollten wir danach streben, nur genug zu besitzen, um in Würde leben zu können.


Liebe macht blind. Haß auch.


Einige Menschen werden aufgrund ihrer Habgier eines Tages sehr einsam sein. Erst dann werden sie merken, daß man wahre Liebe und Freundschaft auch nicht mit allem Geld der Welt kaufen kann.


Der Wunsch einiger, sich über andere zu erheben, ist der Hauptgrund für die meisten Unglücke der Menschen.


Wenn wir es nicht von anderen Menschen abhängig machen, unser Glück zu erreichen, dann sind wir auf dem richtigen Wege, dies auch zu schaffen.


Viele unserer Probleme liegen daran, daß wir die anderen nicht sehen, wie sie sind, sondern wie wir sie sehen wollen.


Was ist Wahrheit in einer Welt, in der Bilder und Tränen lügen können?


Wenn wir wüßten, in welch ungeahnt hohem Maße Hormone uns beeinflussen, wären wir höchst erstaunt. Entscheidungen, die wir aufgrund von Hormonen statt von Neuronen (Gehirnzellen) treffen, sind meistens falsch.


Der Wert eines Geschenkes liegt nicht in seinem Preis, sondern in der Zuneigung, mit der es geschenkt wird.


Wenn Du mich eines Tages suchst, dann findest Du mich überall dort, wo die Schwachen sich gegen die Starken verteidigen, die Unterdrückten für ihre Freiheit kämpfen und die Wahrheit sich gegen die Lüge wehrt.


Schließe Dein Herz in einem Tresor mit sieben Türen ein, und öffne die letzte Tür erst nach vielen Jahren der Gemeinsamkeit!


Zählte man alle Holzsplitter, die weltweit als angeblich vom Kreuz Christi stammend aufbewahrt werden, käme man auf drei komplette Kreuze. Zählte man alle als angebliche Zitate herumschwirrenden Sätze zusammen, die von manchen Persönlichkeiten der Zeitgeschichte stammen sollen, so müßten diese ein Alter von 300 Jahren erreicht haben!


Wer wenig weiß, besitzt meist großen Glauben; wer glaubt, viel zu wissen, jedoch geringen. Wer aber wirklich viel weiß, der weiß mit Recht, warum er Glauben besitzt.


Gute Musik und die Seelen der positiven Menschen sind harmonische Energie, die uns mit der geordneten Energie des Universums verbindet.


Der Mensch kann erst dann intelligent und weise genannt werden, wenn er Konflikte jeder Art nur noch mit den Waffen des Geistes löst.


Das Seltsame am Sex ist es, zu sehen, wie ein rationales Wesen zu einem irrationalen wird, wenn wegen der Hormone die Gehirnzellen nicht mehr richtig funktionieren.


Mehr als ein denkendes ist der Mensch ein fühlendes Wesen. Fühlendes aber bedeutet liebendes und leidendes Wesen. Fühlen wir also mit unseren Nächsten, tun wir ihnen Gutes und lindern wir ihr Leid! Denn wir alle sind Kinder der Liebe und des Leides.


Ganz gleich, wie sehr wir die Mutter lieben: Wenn es eine gute Mutter ist, können wir ihre Liebe nie in gleichem Maße erwidern, wie wir sie von ihr empfangen.


Es gibt Menschen, die so intellektuell sind, daß sie vor lauter Intellekt vergessen, daß sie auch ein Herz besitzen.


Wir würden uns nicht für so wichtig halten, wenn wir uns öfter fragen würden: Wer wird in hundert Jahren noch an mich denken?


Der Mensch unterscheidet sich vom Tier nicht nur dadurch, daß er vernünftig denken kann, sondern auch, daß er zu selbstlosem Handeln und zu Mitgefühl fähig ist.


Die meisten Kriege beginnen mit den Worten: “Ich will ja keinen Krieg, aber….”


Jede eklige Substanz verliert ihren Ekel, wenn sie sich in ihre Moleküle und Atome auflöst. Atome und Moleküle sind nicht mehr eklig.


Krieg bedeutet die vom Angreifer als legal erklärte Vernichtung von unzähligen Leben und Gebäuden. Danach schreibt der Sieger – meistens der Angreifer – die Geschichte, und die Wahrheit bleibt auf der Strecke.


Zeit und Hoffnung, Schlaf und Träume, Humor und unser Wille überwinden jede Trauer.


Um gewisse Dinge zu verstehen, bedarf es einer gewissen Reife, die meistens erst mit einem gewissen Alter kommt.


Materie kann nicht lieben, aber wir Menschen schon. Also sind wir mehr als bloße Materie: Wir haben eine unsterbliche Seele.


Der Mensch ist kein intelligentes Wesen an sich, sondern ein Wesen mit der Möglichkeit zur Intelligenz.


Um auf diesem Planeten Erfolg zu haben, muß man böse, hart, frech, falsch und egoistisch sein, sowie angeben, lügen und betrügen können. Daher werden die Guten auf diesem Planeten nie gewinnen können.


Viele fragen sich, wo die Hölle ist, und merken gar nicht, daß wir mitten in ihr leben.


Bis vor kurzem waren die meistbenutzten Körperteile des Menschen Hände und Füße. Jetzt sind es Geschlechtsteil, Mund und Ellenbogen. Wann werden es endlich Herz und Hirn sein?


Der menschliche Körper besteht aus mehr Atomen als es Sterne im uns bekannten Universum gibt.


Ein wahrer Freund ist nicht immer an deiner Seite, aber er ist immer dann für dich da, wenn du ihn brauchst.


Ein falscher Freund kann mehr Schaden verursachen als ein wahrer Feind.


Um das Gute schätzen zu wissen, muß man das Böse kennen.


Dies ist keine vollständige liste der zitate von ©-Werner-Braun. Zitate anderer autoren sind ebenfalls verfügbar.