Werner Finck

Am seidnen Faden hing ein Schwert, sich auf mein Haupt zu laden. Glaubt ihr, daß mich das Schwert gestört? Mich störte nur der Faden.


An dem Punkt, wo der Spaß aufhört, beginnt der Humor.


Auch die Bretter, die man vor dem Kopf hat, können die Welt bedeuten.


Bei der Satire gilt das Prinzip: Wer sich getroffen fühlt, ist gemeint.


Da, wo´s zu weit geht, fängt die Freiheit erst an.


Das Dilemma des Komikers: Wenn man die Menschen zum Lachen bringt, wird man nicht ernstgenommen; wird man aber ernstgenommen, ist man ein schlechter Komiker.


Das Formular ist, neben dem Schalter, das wirksamste Mittel, dem Bürger Respekt abzunötigen.


Das Kabarett ist wie ein Streichholz: Es zündet nicht, wenn es sich nicht an etwas reiben kann.


Der Staatshaushalt ist ein Haushalt, in dem alle essen möchten, aber niemand Geschirr spülen will.


Die Politik unterscheidet sich von der Jagd vor allem dadurch, daß die Abschußzeit praktisch unbegrenzt ist.


Die Schritte des Postens draußen vor der Zellentür sind die einzigen Schritte, die für mich unternommen werden.


Die schwierigste Turnübung ist immer noch, sich selbst auf den Arm zu nehmen.


Die Studenten organisieren sich neuerdings nicht mehr in schlagenden, sondern in werfenden Verbindungen.


Ein Gentleman ist ein Mann, der einer Frau gegenüber nicht aus dem Rahmen fällt, auch wenn er über sie im Bilde ist.


Ein Leben ohne Feste ist wie ein weiter Weg ohne Gasthäuser.


Ein Volk, ein Reich, ein Irrtum.


Eine Konferenz ist eine Sitzung, bei der viele hineingehen und wenig herauskommt.


Eleven months people fight for there being-here, during the holidays for their being-there.


Elf Monate kämpft man ums Dasein, im Urlaub ums Dortsein.


Ernst ist nicht Spiel und nichts anderes. Der Bedeutungsinhalt von Spiel dagegen ist mit Nicht-ernst keineswegs definiert oder erschöpfend erläutert.


Ernst ist Nichtspiel und nichts anderes. Der Bedeutungsinhalt von Spiel dagegen ist mit Nichternst keineswegs definiert oder erschöpft erläutert.


Es gab einmal ein Zeitalter – es war das griechische -, da war der Mensch das Maß aller Dinge. Heute sind die Dinge das Maß aller Menschen.


Es geht uns mit der Freiheit wie mit der Gesundheit: Erst wenn man sie nicht mehr hat, weiß man, was man an ihr hatte.


Es ist immer ein heiter stimmender Anblick, wenn Prinzipienreiter abgeworfen werden.


Es ist mit den Erfindungen wie mit Streichhölzern, es kommt auf das Köpfchen an.


Dies ist keine vollständige liste der zitate von Werner-Finck. Zitate anderer autoren sind ebenfalls verfügbar.